Muss ich als Als Schwester für meinen Bruder alle Unterlagen offen legen fürs Bafög?

2 Antworten

Hi,

als Schwester musst du Nachweise bringen, wenn du dich in einer Ausbildung befindest, noch zur Schule gehst oder studierst und damit noch unterhaltsberechtigt bist. Das erhöht die Freigrenze des Einkommens von deinen Eltern und würde damit einen höheren Freibetrag für deinen Bruder/deine Schwester bringen. Du hast keine Nachteile.

Wenn du nicht mehr unterhaltsberechtigt bist (nicht (mehr) in Ausbildung, bereits arbeitend, eigenes Geld verdienst) musst du nichts nachweisen. Deine Eltern haben dann keinen Freibetrag mehr für dich und du spielst absolut keine Rolle mehr für einen Bafögantrag deiner Geschwister. 

Warum solltest du etwas verweigern? Du hast nie Nachteile davon, da du deinen Geschwistern nicht unterhaltspflichtig bist. Eine Schulbescheinigung, Immabescheinigung oder Ausbildungsbescheinigung zu bringen wird dir ja nicht weh tun.

Wenn du nicht mitwirkst (obwohl du es müsstest) dann leiden nur deine Eltern darunter, da du sie um den erhöhten Freibetrag bringst und so getan wird als hätten sie mehr Geld zur Verfügung als sie wirklich hätten.

Wohnst Du bei Deinen Eltern? Sind diese noch unterhaltspflichtig? Dann spielt Dein Einkommen sehr wohl eine Rolle, da Deine Eltern evtl. noch oder nicht mehr für Dich aufkommen müssen.

Nein ich wohne alleine und bin 20 Jahre alt  :-) 

0
@Szvai

Wenn Deine Eltern Dir keinen Unterhalt zahlen, ist Dein Einkommen völlig unwichtig. Es ist nur dann interessant, wenn Deine Eltern Dir gegenüber noch zahlen müssen.

Es ist ja ein Unterschied, ob Deine Eltern für ein oder mehr Kinder aufkommen müssen.

1

Was möchtest Du wissen?