Muss ich als Privatverkäufer das Geld zurück geben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Während des verkaufs wurde festgestellt das doch nicht alles neu war ...

Hä, wie geht das bei einem Herd, dass nicht alles neu war?? Nur teilneu geht da irgendwie schlecht...

Desweiteren:

jeglicher umtausch jnd reklamation sind ausgeschlossen

Abgesehen davon: ein 14-tägiges Rückgaberecht/Widerrufsrecht gibt es eh nur bei Fernabsatz- und Haustürgeschäften mit einem gewerblichen Händler, nicht aber bei Privatverkäufern.

Aber: auch ein Privatverkäufer muss explizit die Sachmängelhaftung ausschließen sonst hat er diese auch an der Backe. Und deinen Ausschluss der Reklamation kann man rechtlich wohl nicht so nennen.

Vor allem aber: auch der Ausschluss der Sachmängelhaftung hilft nicht, wenn die Ware nicht der Beschreibung entspricht.

Ich hoffe, du hast auch die Seriennummer des Herdes notiert und/oder fotografiert - denn auch Austauschbetrüger sind auf dem Vormarsch - wäre mir bei Herden zwar neu, aber nichts ist unmöglich.

Sieht irgendwie nicht gut für dich aus...

Im Übrigen: wenn du noch etwas beizutragen/ergänzen hast, häng es als Kommentar an eine Antwort und stell es nicht als eigene Antwort ein - denn das bekommt keiner der Antworter hier mehr mit. ;)

Ich gab ihn jetzt einfach nochmal als defekt eingestellt. Naja das Problem war ja wir alle waren im glauben das er neu ist da auch das Zeranfeld eingepackt war und da ich mir keiner Schuld bewusst war hab ich den leuten angeboten gerne die Verpackung auszumachen und nachzusehen. Als das Zeranfeld jedoch zum vorschein jam konnte man ganz genau sehen das es schonmal anmontiert wurde deswegen willigte ich auch einen Preisnachlass zu. Naja zum Glück war das Pärchen so nett und glaubt das ich von alledem nichts wusste. Ich hab auch bereits meiner Mutter ne saftige sms geschrieben was der Mist soll aber wahrscheinlich wurde sie selbst über den Tisch gezogen. Ich werd definitiv in Zukunft vorsichtiger sein wenn etwas "neu" scheint.

0

Klar musst Du, wenn Du Mängel verschwiegen hast ! Das wäre ja noch schöner, wenn man einfach was unter falschem Vorwand verkaufen kann und sich dann einfach auf ein Umtauschrecht beruft. Anders wäre das gewesen, wenn das Teil der Beschreibung 100% entspricht. Das scheint hier aber tatsächlich gar nicht der Fall zu sein.

Rein theoretisch können die dich anzeigen, wegen Vortäuschung falscher Tatsachen und zivil klagen, dass sie ihr Geld zurück bekommen.....das würdest Du nicht gewinnen und die Kosten würdest Du für das Verfahren zahlen müssen. Nimm das Ding zurück und verkauf es so, wie es wirklich ist, nähmlich als defektes Bastlergerät :-/

Nur weil man Privatverkäufer ist und sich glaubt distanzieren zu können, heißt das nicht, dass das auch so funktioniert. Man ist trotzdem verpflichtet, der Wahrheit entsprechende Angaben zu machen und zu gewährleisten dass etwas funktioniert, wenn es so abgesprochen ist! Da hat man genauso die Pflicht. Der bringt es ja nur aus "ich mag die Farbe nicht"-Gründen zurück.

Freihlich nimm ich das zurück und geb denen das Geld nur mich hats interessiert was es mit dieser klausel kein Umtausch keine Garantie auf sich hat damit ich weiss wenn ich was kaufe was ich gegenüber dem Verkäufer für Rechte habe. Weil viele sich ja auf eben dieses Recht berufen.

Du hast einen neuen Herd angeboten, aber wissentlich einen defekten geliefert. Das ist Betrug ! Dass du das Geld zurückgibst, ist das Mindeste.

Nein wusste ich nicht meine Mutter hatte ihn mir vor 2 Jahren geschenkt und versichert drr ist nagelneu ich bin noch nicht mal im Traum darauf gekommen das in Frage zu stellen. Das Zeranfeld war verpackt deswegen hab ichs nicht gesehen das dieses schonmal anmontiert wurde und der Ofen? Der stand nur im Keller aber das er Deffekt ist wusste ich bei bestem willen nicht.

muss ich den ofen zurück nehmen und das Geld ebenfalls?

Nein, selbstverständlich musst du das nicht.

Zurück nehmen musst du nur den Ofen, das Geld kannst du einfach zurück geben. Von wegen "NEU". Mit ein wenig Anstand im Leib holst du den Ofen selbst wieder ab, damit die Käufer nicht noch die Transportkosten haben.

Was möchtest Du wissen?