Muss ich als Privatperson die Umsatzsteuer separat abführen, wenn ich eine Rechnung von einem Kleinunternehmer ohne Mehrwertsteuer erhalten habe?

3 Antworten

Sowas ist mir unbekannt. 13B ist für Subunternehmer. Wenn Du privater Auftraggeber bist müßte die Mwst. auf den Rechnungsbetrag aufgeschlagen werden.  Oder aber er setzt nicht genug um dann brauch er keine Umsatzsteuer berechnen du kannst dann aber 12 % (nicht ganz sicher) beim Finanzamt geltend machen sofern du Umsatzsteuer absetzen darfst.

entweder die Rechnung wurde falsch gestellt ....

oder es liegen noch Sachverhalte vor, die uns unbekannt sind ...

13B UStG ist auf Bauleistungen anzuwenden.

sogar, wenn der Bauunternehmer für das private Wohnhaus / vermietete Haus eine Rechnung bekommt ...

bytheway:

13b UStG hat NICHTS mit Kleinunternehmer zu tun .... aber überhaupt nicht ... im Gegenteil: der Rechnungssteller ist regelbesteuerter Unternehmer

Hm also nochmal ich habe Innenputzarbeiten von einem Firma machen lassen über einen Nettofixpreis den wir vorher ausgemacht haben. Jetzt bekomme ich die Rechnung "pauschal" und dann der Betrag aber halt ohne Mehrwehrtsteuer. Ich weiß nicht ob es sich um einen Kleinunternehmer handelt ich bin nur aufgrund des Verweises "Gemäß..." davon ausgegangen. Fazit Rechnung ist falsch oder?

0
@Feuerfisch2016

yup

bytheway:

wenn du diese Rechnung beim Finanzamt einreichst ....

dann wird das Finanzamt die 19% von DIR fordern

1

Die Umsatzsteuer ist Sache des Unternehmers. Er muss seine Rechnung so stellen, dass die Steuer im Endbetrag enthalten ist. 

Wohin willst du denn die Umsatzsteuer überweisen?

Ja das frage ich mich auch... , Das Objekt wird vermietet und ich möchte die Rechnung absetzen aber es ist halt keine Mehrwertsteuer ausgewiesen. Ich bin als Vermieter kein Subunternehmer oder?

0

Was möchtest Du wissen?