Muss ich als neuer Eigentümer die offenenen Grundsteuer-Beiträge übernehmen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Leider ruht die Grundsteuer als öffentliche Last auf dem Grundstück (§ 12 GrStG). Du bist zwar für die vergangenen Jahre nicht Schuldner, hast aber ggf. die Vollstreckung der Forderung zu dulden (§ 191 AO). Derartige Duldungsansprüche unterliegen auch nicht der Verjährung (BVerwG-Urteil vom 13.2.1987 (8 C 25.85) BStBl. 1987 II S. 475)

Ggf. kannst du den Voreigentümer nach dem Grundstückskaufvertrag hierfür heranziehen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bini81
25.04.2016, 06:42

So viele falsche Antworten und deine ist die einzig richtige!!! Auch schon doof ab Kauf die Grundsteuer zu zahlen. Hätte auch sein können dass das Finanzamt die Wertfortschreibung erst auf den 01.01.16 setzt dann hättest du in 2015 gar nichts zahlen müssen.

0

Was möchtest Du wissen?