Muß ich als Mutter/Ehefrau für meinen Sohn 7 Unterhalt zahlen,wenn ich arbeitlos bin?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Arbeitslosengeld wirst du höchst wahrscheinlich nicht bekommen. Ob du berechtigt bist AlG2 zu beziehen, liegt dann an deinen Vermögensverhältnissen. Du musst dich jedenfalls sofort arbeitsu chend melden, um Hilfe bzgl. Wiedereingliederung in die Arbeitswelt zu bekommen. Unterhalt für deinen Sohn musst du entsprechend deinem Einkommen leisten. Dein Mann kann für den Jungen Unterhaltsvorschuss beantragen, den er dann auch wohl für bis zu 72 Monate bekommt. Das sind dann Schulden die für dich auflaufen.

salzgrotte 08.10.2010, 14:20

Warum kein Arbeitslosengeld?Mein Erbe beträgt ca.10.000.Das ist nicht so super vielum neu anzufangen,wenn ich eine neue Wohnung plus Miete,Auto und mir sonst auch einiges zulegen muß,da das Haus meinem Mann gehört!Sollte mein Sohn wirklich bei ihm bleiben,müßte ich auch Unterhalt bezahlen,was auch nicht wenig ist,da ich noch keine Arbeit habe....

0
Jessi779 08.10.2010, 16:33
@salzgrotte

Arbeitlosengeld gibt es nur, wenn man die letzten 2 Jahre mindestens 12 Monate gearbeitet hat (ALG1). ALG2= Hartz4 kann jeder Arbeitsfähige beantragen.

0

Ob Du Hatz4 bekommen würdest hängt von der Höhe des Vermögens ab. Es gibt immer ein Schutzvermögen, das nicht mit eingerechnet wird. Bist Du drüber musst Du die Differenz erstmal für Deinen Lebensunterhalt ausgeben. Wegen dem Unterhalt: grundsätzlich bist Du unterhaltspflichtig für Dein Kind (da geht es arbeitslosen Frauen nicht anderst als den Männern). Wenn Du kein Geld hast übernimmt das erstmal das Amt, aber Du musst es wieder zurückzahlen. D.h. such Dir so schnell wie es geht einen Job und versuch wieder selbst auf die Beine zu kommen. Viel Erfolg.

Wie wäre es denn mit arbeiten, oder hast du vor weiter nichts zu tun. Wenn dein Sohn bei deinem Mann bleibt, kannst du nicht mehr Hausfrau und Mutter sein. Das Erbe wird klar angerechnet. Es wird geprüft was für einen geldwerten Vorteil es hat. Nein mit dem Erbe kannst du keine Sozialhilfe beantragen. Dein Mann wird dir Trennungsunterhalt zahlen müssen und daraus wird dann der Unterhalt für deinen Sohn berechnet. Das du noch jünger bist ist es dir auf jeden Fall zuzumuter nach einer Arbeit zu suchen. Ich sowieso nicht verstehen warum du nie geschaut hast, was du für dich selbst tun kannst und wenigstens teilzeit arbeiten gegangen bist. Schließlich ist dein Kind ja in der Schule. Arbeitslosengeld bekommst du auch nicht. Hartz IV kannst du beantragen, aber dein Erbe wird zur Berechnung herangezogen. Wenn es sich um eine Immobilie handelt kann es sein du musst es verkaufen und davon leben. Wieso soll eigentlich dein Sohn nicht bei dir bleiben ? Für dich wäre es das Beste wenn dein Sohn mit dir kommt, denn dann muss dein Mann für deinen Sohn und dich zahlen und hättest genügend Zeit während des Trennungsunterhaltes nach einer Arbeit zu suchen. Das würde ich mir gut überlegen. Was bist du für eine Mutter die ihr Kind einfach zurücklässt. Das könnte ich nie, auch nicht in der schwierigsten Lage. Dein Kind wird dich später fragen, überleg dir das gut und die Mutter-Kind-Bindung ist nicht zu unterschätzen.

salzgrotte 08.10.2010, 14:16

Klar habe ich vor wieder arbeiten zu gehen!Nur nach dem Tod meiner Mutter war es mir nicht möglich...War von 2oo3-2007 in Elternzeit,danach Arbeitslos,dann starb 1 Jahr später meine Mutter und darauf 2008 Ihr Lebensgefährte,der für mich wie ein Vater war!!Das Erbe beträgt ca.10.000 Euro.Kann ich jetzt wieder Arbeitslosengeld beantragen und mir arbeit suchen odernicht??Ich will mein Sohn nicht unbedingt bei meinem Mann lassen,aber sie haben ein sehr ,sehr enges Verhältnis!Was ist mit Wohngeld??

0
truxumuxi 08.10.2010, 16:50
@salzgrotte

WEnn du Arbeitslosengeld I bekommst dann spielen die 10.000 Euro keine Rolle, bei HArtz IV musst du die 10.000 Euro erst verbrauchen, dann bekommst du Geld vom Amt. Nein, ich glaube 3000 Euro darfst du als Rückhalt oder Notgroschen sozusagen behalten. Was sagt denn dein Nochehemann und warum willst du deine Familie verlassen. Gibt es denn keinen anderen Weg. Das würde ich mir überlegen. Vielleicht hilft eine Familien- oder Paartherapie. Auch wenn dein Sohn enges Papaverhältnis hat, wird er dennoch seine Mutter vermissen. Du machst dich ja regelrecht runter und tust so als wenn die Beziehung zum Vater mehr wert wäre als deine BEziehung zu dem Kind. Was stimmt denn nicht mir dir ? Vater und Mutter sind doch gleichwertig und wichtig.

0
Eifelmensch 09.10.2010, 08:27
@truxumuxi

>Für dich wäre es das Beste wenn dein Sohn mit dir kommt, denn dann muss dein Mann für deinen Sohn und dich zahlen und hättest genügend Zeit während des Trennungsunterhaltes nach einer Arbeit zu suchen.<

Ehrlich truxumuxi, wenn ich so einen Satz lese, stehe ich kurz davor mich zu übergeben!! :-(((

-

Ganz oben sollte das Wohl des Kindes stehen. Bei der hier doch so "engagierten" Mutter, habe ich jedoch berechtigte Zweifel, das es das Beste für das Kind sein soll, wenn es weiter bei der Mutter bleibt.

0
truxumuxi 09.10.2010, 18:11
@Eifelmensch

Eilelmensch...........Wenn du alles gelesen hättest, dann hättest du auch gelesen, dass ich geschrieben haben, dass Vater und Mutter gleich wichtig sind. Ausserdem war das nur ein Vorschlag, weil ich eigentlich nicht verstehen kann, wie die Frau sich als Mutter verhält. Klar ist da was schiefgelaufen. Ich wollte sie einfach aus der Reserve locken, um zu sehen wo sie steht.

0

Selbstverständlich musst für deinen Sohn zahlen. Such dir eine Arbeit und zahl für deinen Sohn. Du hast eine gesteigerte Erwerbsobligenheit, das heißt du musst alles erdenkliche tun um Unterhalt zu zahlen. Es sind dir 48 h Arbeit pro Woche zumutbar, solange er minderjährig ist. Warum soll für Mütter nicht das gleiche zählen wie für Väter. Wenn du nicht genug verdienst wird dir das Jugendamt oder Gericht ein fiktives Einkommen unterstellen das ist Einkommen das du bei gutem Willen und Bemühen verdienen könntest.

Für Frauen gilt das gleiche wie für Männer. Wenn du also ausziehst und dein Kind bei deinem Mann bleibt bist du Unterhaltspflichtig.. bei Hartz4 bist du ja Zahlungsunfähig und dein Mann muesste Unterhaltsvorrauszahlung beim JA beantragen. Sofern du aber wieder Arbeit hast musst du es zurückzahlen und es wird Unterhalt berechnet, genauso wie bei den Männern auch.

neddo 08.10.2010, 11:24

Arbeitslosengeld ja.. Harzt 4 nein.. erst wenn das Erbe aufgebraucht ist.

0
salzgrotte 08.10.2010, 12:04
@neddo

Ich habe vor 3 Jahren meine Mutter verloren und konnte danach erstmal nicht arbeiten,jetzt geht´s wieder.Habe vor der Geburt meines Sohnes 2003 Ganztags gearbeitet.Warum steht mir dannjetzt kein Arbeitslosengeld 1 zu?Nur weil ich ein kleines Erbe angetreten habe?

0
neddo 08.10.2010, 12:27
@salzgrotte

Ich hab nicht gesagt, dass dir kein ALG 1 zusteht, dass musst du mit dem AA abklären. Ich meinte nur, dass das Erbe auf das ALG 1 keinen Einfluss hat. Das könnte aber bei Hartz 4 der Fall sein, wenn sie es als "Vermögen" ansehen, dann bekommst du so lange kein Geld bis das Erbe aufgebraucht ist. Das beste Beispiel ist eine Frau (Hartz 4) aus Berlin (stand grad ganz groß in der Zeitung) die für irgendwas Geld bekommen hat zur Ehrung. Kurz darauf hat ihr das Amt Geld gestrichen, da sie ja jetzt eigens "Vermögen" hat.

0

Arbeitslosengeld bekommst du ohnehin nicht, da du ja nicht gearbeitet hast. Hättest du gearbeitet und einen Anspruch auf Arbeitslosengeld erwirkt, würde bei ALG 1 eventuelles Vermögen nicht angerechnet.

So aber wirst du Sozialgelder beantragen wollen. Dabei wird vorhandenes Vermögen angerechnet, so dass du angesichts deines Erbes in ungenannter Höhe möglicherweise keinerlei Zahlungen zu erwarten hast.

Gegenüber deinem Kind bist du natürlich unterhaltspflichtig. Da du Vermögen besitzt, kannst du die Zahlungen auch leisten.

Der Kindesvater kann es sich zudem einfach machen und Unterhaltsvorschuss beantragen, in welchem Falle sich dann das Amt bei dir melden würde und die Zahlungen sich von dir rückerstatten ließe.

In deiner Situation dürfte es besonders dringend sein, dass du so schnell wie möglich eine Arbeitsstelle findest.

Gibt da Freibeträge für Vermögen, 150.-€ pro Lebensjahr, Düsseldorfer Tabelle für Unterhaltzahlung.da ist das Einkommen mit einem Mindesselbstbehalt von ca. 900.-€. Darüber ist erst Unterhalt zu zahlen.

Warum suchst Du Dir nicht eine Arbeit? Du bist ja dann keine Mutter mehr (als Betreuerin) und musst deshalb auch nciht Hausfrau sein.

Was möchtest Du wissen?