Muss ich als Mieter soviel Zahlen an Kaution?

14 Antworten

Meinst du Kaution oder Maklergebühr? Ich glaube in dem Angebot ist die Maklergebühr benannt. Diese darf max. 2 Monatsnettomieten betragen, also die Miete abzg. Neben- und Heizkosten. Der Begriff „Kaltmiete ist irreführend, diese würde nämlich neben der Nettomiete noch die kalten Nebenkosten beinhalten und das wäre nicht rechtens. Sollte aber „KAUTION“ doch gemeinst sein, kann hier der Vermieter max. 3 Monatsnettomieten verlangen. Der Mieter ist berechtigt bzw. hat gsetzlichen Anspruch darauf, diese in drei Monatsbeträgen zu zahlen, der erste ist bei Mietbeginn fällig.

Wenn du dich an einen Makler gewand hast, der dir bei einer Wohungssuche helfen sollte, dann sind in der Regel 2 Monatsmieten als Vermittlungsgebühr fällig, voraus gesetzt ein Mietverhältnis kommt zustande und dann kommen ja noch einmal 3 Monatsmieten als Kaution für den Vermieter!

Der Link hat einen Fehler u.zeigt das Objekt nicht an.5KM sind eindeutig zu viel. 2,event.3KM.wären in Ordnung,es kommt ganz auf die Quadratmeterzahl u.Lage der Wohnung an. Eventuell beim Mieterschutzbund nachfragen,was in eurer Region die Regel für KM.sind

Darf ein Makler eine Gebühr verlangen, weil wir die Wohnung nicht nehmen?

Hallo,

folgende Situation: Ich bin momentane auf Wohnungssuche in einer größeren Stadt. Die Wohnungssituation ist ziemlcih schwierig, sodass ich schon sehr viele Wohnungen angeschaut habe und Mietauskünfte ausgefüllt habe. Bisher gab es sehr viele Absagen. Nun verlangt einer der Makler 120Euro, falls wir die Wohnung nicht nehmen. Die Entscheidung braucht er heute. Allerdings schauen wir diese Woche noch eine andere Wohnung an, wo wir Chancen erhoffen. Die die Wohnung des besagten Maklers nur eine absolute Notlösung wäre, wollen wir sie nicht nehmen. Wir haben bisher noch KEINE FESTE ZUSAGE gegeben, und noch nicht mal alle Unterlagen vollständig hingeschickt (Gehaltsnachweise, PersoKopie und Arbeitsvertrag fehlen noch). Die Gebühr begründet er damit, dass er unsere Unterlagen schon an die Hausverwaltung gegeben habe (als neue Mieter der WOhnung) und der Ausfall gezahlt werden müsste, falls wir kein Mietverhältnis möchten.

Ist das denn so rechtens? Auf welcher Grundlage kann eine solche Gebühr erhoben werden? Über Ratschläge wäre ichs ehr dankbar!

...zur Frage

Wieweit ist das anzufechten,wenn ein behobener Schimmelbefall nicht mitgeteilt wird bei Mietwohnung *Siehe Detail*?

Ich bin schon im Begriff das alles rechts- wie fachfundierter zu ermitteln, aber ist auch mit Zeit und Termingängen verbunden.

Ich habe im Juni eine Wohnung angesehen und Mietvertrag unterzeichnet. Und bin dann zum 1.September eingezogen und erst als ich Schimmelbefall selbst angemeldet habe, wurde von Eigentümer und Hausverwaltung hingewiesen, das es SCHON zu einen Befall im ganzen Haus kamm, der aber BEHOBEN (Fassendämmung,usw) wurde und jetzt aufkommender Schimmel durch mich als Mieter Lüftungsfahrlässigkeit NUR in Frage käme.

Ich aber weder von Makler,Hausverwalter (bis heute nicht persönlich vorgestellt) und Eigentümer (durch Zufall im Hausflur angetroffen) auf den Hintergrund aufmerksam gemacht wurde und ich natürlich bei dieser Info die Wohnung nicht genommen hätte und ich gerne wissen würde, wieweit das bundesgesetzlich anzufechten ist.

Gerade die Makler-Tätigkeit

Ich will jetzt nicht darauf aus sein, das als arglistige Täuschung zu deklarieren aber ich unsicher bin diese Verschwiegenheits-Tatsache mehr hinzunehmen als eben durch Unterschrift Mitverantwortung als Laie abzubekommen.

Wer kennt sich da aus?Was sagt das Mietrecht dazu?

Danke für Info

...zur Frage

vermietetes Haus kaufen

Hi!

Schauen uns am kommenden Mittwoch (24.4.) ein Haus an, das wir auch schon aus der Nachbarschaft "kennen" und daher zu 99 % schon wissen, dass wir es höchstwahrscheinlich kaufen werden.

Jetzt ist die aktuelle Lage so, das Haus ist momentan vermietet.

Laut Makler wissen die jetzigen Mieter auch Bescheid, dass sie raus müssen, wenn der neue Eigentümer "kommt". Angeblich suchen die Mieter auch schon ne Wohnung.

Wäre es zu dreist beim Besichtigungstermin die Mieter zu fragen, ob sie bitte noch diesen Monat kündigen, dass wir rechtzeitig das Haus beziehen können? (was heißt rechtzeitig, im August hätten wir 3 Wochen Urlaub, das wäre halt perfekt!)

Oder wie würdet ihr an die Sache rangehen?

Schonmal danke für die Antworten!

...zur Frage

Mietvertrag zum 1.2.15 aber Mieter zieht nicht aus

Wir haben zum 1.2 eine Wohnung angemietet , Kaution und Makler Und auch schon bezahlt , alte Wohnung leer geräumt und gekündigt , nun zieht der" alte Mieter " nicht aus. Er sagt die Kündigung sei nicht rechtskräftig da der Vermieter ihm wegen Eigenbedarf gekündigt hätte - wir wissen von nichts und sitzen nun auf Kartons - praktisch Obdach los Was können wir tun ??

...zur Frage

Wohnung vermieten...Makler?

Liebes Community,

ich möchte evtl. eine Wohnung vermieten und frage mich, ob ich einen Makler beauftragen soll, da ich nicht soviel Zeit habe bzgl. Wohnung anschauen usw.

Wer bezahlt die Provision? Vermieter oder Mieter?

Freue mich über Antworten und bedanke mich jetzt schon bei euch!

...zur Frage

vom makler verarscht ,was nun?

hallo alle zusammen ...

ich hab echt ein dickes problem .... am mittwoch hab ich eine wohnung angeschaut , sie war top 3 zimmer schön hell alles cool , garage dabei usw... für 390 kalt plu 120 e nebenkosten , nachdem ich jetzt schon 4 monate such hab ich bei der gleich zugeschlagen ... nach der besichtigung bin ich mit dem makler in sein büro habe 30 e kaution hinterlegt und wir haben ausgemacht ich komm am freitag bring die kaution mit von zwei kaltmieten dann noch geld für die küche und ich bekomm die schlüssel , okay hat alles geklappt , kaution bar bezahlt küche auch , quittung bekommen , mietvertrag unterschrieben und taaadaaa sie war meine.-soweit so gut ...

am samstag hab ich mir dann farbe gekauft bin in die wohnung und hab das putzen und streichen angefangen. als es plötzlich klingelte , ein mieter von unten stand vor der tür , und meinte er möchte mir ein paar infos geben zur wohnung , die da wären: 3000euro nachzahlung im jahr - weil das dach nicht isoliert ist und die aussenwand auch nicht ,wird es im winter nicht wärmer wie 17 grad wenn man alle Heizkörper voll aufdreht und heizlüfter aufstellt. es hat noch nie jemand länger wie 2 jahre in der wohnung gewohnt. die garage geht nicht auf und das schloss ist kaputt. die vermieterin ist pleite und kann deswegen nix reparieren. im bad ist schimmel ,da sind holzdecken drin . andre mieter im haus machen einem das leben zur hölle

ok soweit... ich war schockiert ! hab sogar den vormieter angerufen und er hat mir auch alles nochmal so erzählt, er hat auch noch die rechnungen ... ^^

jetzt will ich da nicht einziehen und meine geld zurück,

nun meine frage ... hattet ihr schon mal so einen fall ? was kann ich jetzt tun?

ich will am montag gleich zum makler und mit ihm sprechen , ich will den vertrag rückgängig machen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?