Muss ich als Mieter das Unkraut am Grundstücksrand entfernen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein zur Mietsache gehörende Garten ist auf den durch dich nutzbaren Teil begrenzt. Außerhalb der Einfriedung ist das Sache des Vermieters. Insofern ihr Hausmeister habt, wäre das dann von ihm mit zu erledigen.

Du schreibst von "einem Grundstück, das mit einer unschönen Bepflanzung direkt an die Straße angrenzt". Damit gehört das "unschöne" Stück doch mit zum Grundstück und hier müsste dann auch das Unkraut entfernt werden.

nein das muss der Vermiter machen auser bei vereinbahrungen oder schau nochmal im Mietvertrag nach

Kann ein Prekarium widerrufen werden, während man auf Auslandsurlaub ist bzw. welche Möglichkeiten hat man, um die gesetzte "Frist" zu verlängern?

Hi!Ich bin Mieter einer Altbau-Wohnung und mein Vermieter hat mir zusätzlich zur Wohnung einen Abstellraum (ca. 2m²) am Gang per Prekarium bis auf Widerruf zur Verfügung gestellt. Nun habe ich die marktunüblich hohe Miete herabsetzen lassen, wodurch der Vermieter scheinbar Gegenmaßnahmen gesetzt hat und per Einschreiber den Widerruf der Prekariums und die Räumung des Abstellraumes gefordert hat. Das Schreiben ist zwar datiert auf den 20.6., wurde gemäß Poststempel aber erst am 21.6. verschickt und kam erst am 26.6. bei mir an. Die Frist zur Rückstellung des Abstellraumes und des Einlangens des Schlüssels an einer doch eher entlegenen Adresse, wurde mit 30.6. gesetzt. Der Brief wurde seltsamerweise in Graz aufgegeben, was den langen Postweg nach Wien erklären dürfte...Nun war ich jedoch vom 23.6-1.7. nicht im Land, da ich auf Urlaub in Kroatien war. Von dem Brief wusste ich also nicht Bescheid. Für die Benützung hat der Vermieter bei Nichteinhaltung der Frist monatlich € 100,- verlangt. Sein Anwalt hat mir sogar noch einen Brief geschickt, dass ich insgesamt € 172,- berappen muss, weil ich nicht rechtzeitig gehandelt hab.Wie sieht hier die Rechtslage aus? Ich bin mir der jederzeitigen Widerrufbarkeit eines Prekariums bewusst, aber hier gestaltet sich doch alles eher unverhältnismäßig, da ich gar nicht die Frist einhalten konnte und nichts davon wusste. Ich hab leider keinen ähnlichen Fall im Internet gefunden...LG

...zur Frage

Bin ich konkludenter Hauptmieter? Wie kann ich die Miete einfordern?

Hallo, es gibt gerade bei mir Streit in der WG.

Meine Ex-Freundin ist ausgezogen und hat zum Ende hin nochmal alle gegen mich aufgebracht, die nun von mir wollen, das ich ausziehe.

Die Miete läuft immer über mich. Offiziell gibt es aber keinen Hauptmieter. Wir sind vertraglich dem Vermieter gegenüber gleich gestellt.

Bin ich, da die Miete schon über ein Jahr hin über mein Konto gesammelt und gezahlt wird konkludent zum Hauptmieter geworden?

Eine der Mitbewohnerinnen, hat nun einfach den Strom & Gas Vertrag, der auch auf meinen Namen läuft und die Miete nicht bezahlt. Wem Gegenüber schuldet sie Geld?

Kann ich einen Mahnbescheid mit der Forderung gegen Sie beantragen und ankreuzen, dass ich im Falle des Widerspruchs eine Klage einreiche? Oder besteht von meiner Seite aus kein Rechtsanspruch auf das Geld? Schließlich habe ich die Miete nun für sie bezahlt.

...zur Frage

Befristeter Mietvertrag WG-Zimmer vorzeitig kündigen?

Hallo Zusammen,

ich wohne in einer WG und habe meinen Vertrag für 3 Jahre unterschrieben. Allerdings möchte ich schon vorher raus, weils auch Probleme mit dem Vermieter gibt etc.

Geht das? Habe im Internet gelesen mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten, da in meinem Vertrag auch keine Kündigungsfrist geregelt ist.

Danke im Voraus

...zur Frage

Mietvertrag Wertsicherungsklausel?

Ist so eine Klausel üblich und ok im Mietvertrag? Hatte ich bisher noch nie.

Vielen Dank

3.2 Waertsicherungsvereinbarungen

Sollte sich der vom Statistischen Bundesamt Wiesbaden jährlich ermittelte Verbraucherpreisindex, Basis 2010 = 100, jeweils um mehr als 5 % gegenüber dem Stand zum Mietbeginn oder nach eingetretener Mietänderung gegenüber dem Stand im Zeitpunkt der Mietänderung gestiegen oder gefallen sein, so erhöht oder ermäßigt sich die Miete im entsprechenden Verhältnis. Die Veränderung wird von dem Monatsersten an wirksam, der auf die Veränderung folgt. Einer besonderen Aufforderung bedarf es dazu nicht.

Die Vertragsparteien sind sich darüber einig, daß die vorstehend vereinbarte Wertsicherungsklausel gemäß § 4 der Preisklauselverordnung (PrKV) vom 23.09.1998 (BGB1.IS.3043) als genehmigt gilt.

Sollte die vorgenannte Annahme beider Parteien unzutreffend sein, ist jeder der Vertragsparteien berechtigt, die Genehmigung der Wertsicherungsklausel durch das Bundesamt für Wirtschaft einzuholen.

Wird vorstehende Klausel, gleichgültig aus welchem Grund, vom Bundesamt für Wirtschaft nicht genehmigt oder wird während der Dauer des Mietverhältnisses dieser Index von dem Statistischen Bundesamt nicht fortgeführt, so verpflichten sich die Vertragsparteien, unverzüglich eine Regelung zu vereinbaren, die rechtlich dem am nächsten kommt, was sie wirtschaftlich mit dieser Währungsklausel gewollt haben.

...zur Frage

Kann man einen Mietvertrag rechtlich nach 24 Stunden wieder Kündigen?

Meine Schwester (63 Jahre) hat gestern einen Mietvertrag mit gegenseitigen Ausschluss einer Kündigung für vier Jahre abgeschlossen. Sie hat sich die Wohnung innerhalb von 3 Tagen zweimal angesehen und nach stundenlangen Gesprächen mit demvermieter diesen dann gebeten, Ihr die Wohnung zu geben. Somit bestand keinerlei Druck hinsichtlich des Vertragsabschlusses seitens des Vermieters. Im Gegenteil: Dieser hat meine Schwester gewarnt und aufmerksam gemacht, dass die Miete im Verhältnis zum Einkommen eigentlich zu hoch für sie sei (eine 4 ZKDB-Wohnung von 117 qm) - dennoch hat meine Schwester sämtliche Bedenken des Vermieters mit dem Hinweis zerstreut, dass sie ein Haus verkauft habe und soviel Geld angelegt habe, dass die von ihr neben der Rente benötigten monatlichen Zuzahlungen locker über 30 Jahre vom angelegten Kapital und den monatlichen Zinsen tätigen könne. Mit diesen Aussagen hat sie den Vermieter überzeugt ihr die Wohnung zu geben. Nunmehr (über Nacht) hat sie Bedenken, dass auch aufgrund der Syrienkrise und den Aktienverlusten der letzten Tage ihr Kapital schneller aufgebraucht sein könnte als angenommen und möchte den vor 24 Stunden geschlossenen Mietvertrag wieder kündigen. Hierüber hat sich der Vermieter in einem ersten Telefonat wenig erfreut gezeigt. FRAGE: Gibt es rechtliche Möglichkeiten einen Mietvertrag wieder innerhalb einer bestimmten Frist zu kündigen - wenn "nur" oben angeführte Bedenken der Auslöser sind ?? Der Vermieter würde vielleicht gegen einen "Abstand" für entstandene Kosten und späterer Vermietungschancen (Monatsende) für 3 Monatsmieten zu einer Vertragsauflösung bereit sein. Soll meine Schwester hierauf eingehen ?? Für kompetente und zeitnahe Ratschläge (bitte keine Häme oder wenig hilfreiche Tipps) bin ich sehr dankbar.

...zur Frage

Ist eine Vertragsverlängerung ein Neuvertrag?

Hallo zusammen,

Hätte eine rechtliche frage!

Nehmen wir z.b einen Automietvertrag ....

Ist eine Vertragsverlängerung ein Neuvertrag?

Ein Anwalt meinte, eine Verlängerung ist immer ein Neuvertrag!

Ich meine, der alte Vertrag bleibt ja bestehen und wird quasi nur verlängert.... Somit ist er kein Neuvertrag!

Vielleicht kennt sich jemand in der Materie aus und kann mir beim beantworten dieser Frage helfen. Gerne auch mit link zu einen Gesetz:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?