Muß ich als Gläubigerin die Kosten einer Löschung aus dem Grundbuch tragen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du mußt gar nichts bezahlen.

Du mußt nur eine Löschungsbewilligung abgeben. Wie das geht, solltest Du beim Notar (der den Kauf abwickeln soll) oder beim Grundbuchamt erfragen können.

Ich würde die Bewilligung erst abgeben, wenn die Schulden auch bezahlt sind. Man kann so eine Bewilligung auch Zug um Zug (also in Abhängigkeit von der Tilgung der Restschuld, z.B. durch den Verkaufserlös) abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du einen Titel hast und er will verkaufen - würde ich erstmal dafür sorgen das Du dein Geld aus dem Verkauf bekommst. Die Kosten für Änderungen am Grundbuch trägt der Eigentümer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf keinen fall löschen lassen,(was nur du kannst,über ein notar)weil du dann kein anspruch mehr auf das gezahltes geld mehr hast,dein ex muß dir erst das offenstehende geld auszahlen,dies alles muß über ein notar abgewikelt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Dich zunächst von einem Anwalr oder Notar beraten lassen, um Deine Rechte zu wahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Löschung kann Dein Exmann beantragen und benötigt dazu von Dir eine Löschungsbewilligung. Wenn Du diese notariell erteilst, wirst Du dafür nicht viel bezahlen müssen. Die Löschungskosten muss dann Dein Ex tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?