Muss ich als Arbeitnehmer mein Büro selber saubermachen?

8 Antworten

Erst mal vielen, vielen Dank für die vielen Antworten. Mit soviel hab ich garnicht gerechnet. Also es ist offensichtlich, dass er sich die Putzfrau sparen will. Er ist dazu veranlagt uns auszunutzen. Ich hab überhaupt kein Problem sauberzumachen. Hab ich bei meinem alten AG auch gemacht nach Arbeitsschluß und hab dafür dann Geld erhalten. Deshalb weiss ich auch wie anstrengend das sein kann. Mein jetziger Chef ist leider ein riesengroßes A.... Damit ihr mal einen Einblick kriegt. Der nutzt uns nur aus und es kommt nichts zurück. Kein Dankeschön, keine Anerkennung, nur Gemecker egal wie hart wir schuften. Wir kriegen auch keine Getränke oder Kaffe gestellt. Er will uns auch seit einem halben Jahr Jalousien anmachen. Im Moment haben wir Papier am Fenster wegen der Sonne. Sonst können wir nicht am Computer arbeiten. Es geht so in Richtung Mobbing was er macht so eine richtige fiese Tour. Ich könnte noch mehr Sachen aufzählen, aber es geht ja ums Saubermachen und ich will mich hier nicht ausheulen. Deshalb seh ich es auch nicht ein wenn er sagt "hier müsste auch mal wieder gefegt werden." Es ist halt auch die Art und Weise wie man sowas gesagt bekommt. In meinem Arbeitsvertrag steht er kann mir andere Tätigkeiten zuweisen. Ich weiß nicht ob auch so etwas damit gemeint ist.

Wie wärs mit kündigen, wenns so unerträglich dort ist?

0

@ tesdemonia: "andere Tätigkeiten zuweisen": das steht doch standardmäßig in fast allen Arbeitsverträgen. Dann lass ihn zuweisen - aber INNERHALB deiner regulären Az., so wie ich oben riet .... @ bitmap: meinst Du, die Fragestellerin hat sich das net auch überlegt? Nur: woher so schnell nen neuen Arbeitsplatz nehmen?

0

Müssen musst du nicht. Du darfst auch im Dreck sitzen bleiben. Der Chef hats ja nicht angewiesen, sondern dir nur freigestellt, es zu machen.

Guck doch mal in deinen Arbeitsvertrag! Ich würde mich nicht stur stellen, die Putzerei gehört dann aber zur regulären Arbeitszeit und dann wollen wir mal sehn, wie lange dein Chef die Putzfrau noch einspart. Leider hast Du uns nicht deinen Stundenlohn gesagt, aber hier ein Preisbeispiel: ne Freundin von mir verdient als hochqualifiz. Bänkerin ca. 34 €/h brutto. Wenn ihr Chef so blöd wäre, sie putzen zu lassen, dann käme die Büroreinigung aber hübsch teuer ... Bitte informiere uns doch, wie das Ganze ausging ...

Wie viel Zeit stellt ihr eurer Reinigungskraft zur Verfügung?

Ich bin bei einer Familie mit 3 Kindern als Reinigungskraft tätig. Diese Familie bewohnt ein Haus mit ca 360 qm Wohnfläche. Im Erdgeschoss befindet sich der Eingangsbereich, ein Flur, eine Gästetoilette, die offene Küche mit angrenzendem Esszimmer und daran anschließend ein großer Wohnbereich. In der 1. Etage befindet sich ein Flur, ein Bad mit Toilette, Waschbecken und Dusche sowie 3 große Kinderzimmer und ein Balkon. Im 2. Obergeschoß befindet sich ein Ankleidezimmer, ein Büro, das Schlafzimmer und ein großes Bad mit Badewanne, Dusche, Toilette und Waschbecken. Die Böden im gesamten Haus bestehen entweder aus Parkett oder aus Feinstein, im oberen Bereich gibt es 2 Räume mit weißem Teppichboden. Meine Tätigkeit umfasst : Alle Oberflächen von Staub befreien Alle Bäder putzen Alle Fensterbänke und den unteren Teil der Fensterrahmen abwischen Alle Heizkörper abwischen Alle Fußleisten abwischen Alle Lichtschalter und Steckdosen abwischen Alle Oberkanten und Griffe von den Türen abwischen Alle Böden saugen und wischen Die Aussentreppe wischen, inkl. Geländer und Briefkasten

Diese Aufgaben erledige ich einmal in der Woche in 2 Stunden, wobei zu erwähnen ist, dass alles penibel aufgeräumt ist, wenn ich komme und keine groben Verschmutzungen zu finden sind. Alle 2 Wochen putze ich 3 Stunden, dann gibt es aber immer eine extra Aufgabe, zum Beispiel alle Fenster einer Etage putzen. Insgesamt verdiene ich damit 110 Euro im Monat.

Mir persönlich fällt es immer schwerer, diese Aufgaben in dieser Zeit zu erledigen und dabei nichts zu vergessen.

Wie viel Zeit stellt ihr eurer Reinigungskraft zur Verfügung?

...zur Frage

Hilfe! Wer kennt diese braunen Tierchen in meiner Wohnung?

Hallo zusammen! Wenn ich unter meiner Couch saubermachen, habe ich schon öfters kleine braune Tierchen entdeckt (Laminatfußboden). Sie haben einen ovalen Körper, vorne zwei winzige Fühler und die Oberfläche ähnelt einer Kellerassel, also mit "Rillen". Letztens habe ich in einem meiner Küchenschränke saubergemacht und dort wimmelte es nur so von diesen Dingern. Sie waren zwischen den leeren Tüten und auf dem Boden (unter den Küchenschränken ist wohl noch alter Boden, glaube PVC). Wer kann mir hier helfen? Habe nämlich keine Ahnung, was das für Tiere sind und vor allem, wo sie herkommen, da ich kein unsauberer Mensch bin. Könnten die vielleicht aus dem Bereich zwischen Laminat und altem Boden stammen? Ist nämlch schon ein älteres Gebäude...

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Was macht man eig. in einem Büro Job und welche Büro Jobs gibt es?

Bin momentan auf Suche nach einer Ausbildung und würde gerne einen Büro Job machen. Welche Büro jobs gibt es eigentlich so? Was macht man eigentlich?

...zur Frage

Wie sauber MUSS eine Wohnung sein? Mietrecht

So, mal kurz zu meiner Situation.

- kleine 1-Zimmer-Wohung

- es steht kein Müll rum, kein dreckiges Geschirr oder sonstiges

- die Wohnung ist gefegt und aufgeräumt

- es stinkt nicht, keine Insekten oder Ähnliches

- Küche und Bad ist sauber

Einziges "Problem" ist, das ich mal wieder wischen könnte und auf dem Fußboden ein wenig Staub rumfliegt. Mich stört es nicht, und es Mindert auch nicht den Wert der Immobilie.

Mein Vermieter ist nun der Meinung, das ich mehr saubermachen müsste, kann er mir sowas vorschreiben? Ist das nicht mein Problem, wenn ich im "Staub" lebe? Ich mach ja nix kaputt dabei, es sei denn, das Fußböden unter Staub einbrechen...sorry für den Sarkasmus, aber der Vermieter nervt.

Er möchte mit mir darüber reden und ich möchte schon Fakten vortragen und nicht mein eigenes Halbwissen. Wie sieht die Rechtslage aus? Hat er Recht oder habe ich Recht? Langfristig werde ich mich wohl von der Wohnung trennen (habe auch noch andere Probleme mit dem Vermieter, wahrscheinlich geht er ohne mein Wissen in meine Wohnung, und auch ansonsten steht er starrend vor meinem Stubenfenster, wenn ich gerade fernsehe, komme mir vor wie im Zoo), das nützt aber kurzfristig nichts.

...zur Frage

Muss man sich von Vorgesetzten anschreien lassen?

Hallo liebe Community,

einer aus meiner Familie ist über Zeitarbeit bei einer Firma angestellt. Die Dame aus der Zeitarbeitsfirma, die für ihn zuständig ist, wird jedes Mal total ausfallend, wenn er "Mist gebaut" hat. Es kam bis jetzt ca drei mal vor, einmal ein paar Stunden zu spät beim Kunden abgemeldet, einmal irgendwas vergessen.

Und dann heute morgen: Der Kunde hat ihn abgemeldet wegen irgendwas, was sie ihm nur persönlich sagen wollen (er hat bisher keine Ahnung) und er soll sofort ins Büro kommen. Er meinte, Entschuldigung, ich komm von der Nachtschicht, bin 20 Std wach, muss jetzt erst mal kurz schlafen, ich komme gern heute Nachmittag. Das Büro ist 1 Stunde Fahrt entfernt, hat kein Auto. Nein, sofort muss es sein.

Jedenfalls hat sie ihn beide Male komplett zusammengefaltet. Ihn übers Telefon sowie letztes Mal im persönlichen Gespräch richtig angeschrien, minutenlang, er war hinterher total fertig. Im Privatleben würde er sich das nicht gefallen lassen, aber momentan ist er leider von denen abhängig.

Meine Frage: Ist das normal, dass Vorgesetzte einen so behandeln dürfen? Auch wenn man einen Fehler gemacht hat kann das doch eigentlich nicht angehen, oder? Der Arbeitnehmer ist doch trotzdem noch ein Mensch und man kann die Regeln der guten Kommunikation beachten oder nicht?

Die Dame ist die Auszubildende der Firma und ca 10 Jahre jünger als er.

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Büro langweilig?

Hey findet ihr es ist langweilig in einem büro ausbildung zu machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?