Muss ich alle Programme neu installieren, wenn ich von Windows 7 auf Windows 10 upgrade?

10 Antworten

Hallo,

bei dem Upgrade hat man zwei Möglichkeiten. Bei Möglichkeit eins bleiben die Daten alle erhalten, darunter fallen auch die Programme welche danach normal weiter genutzt werden können. Es gibt zwar wenige Programme die bei dem Upgrade entfernt werden zBs Kaspersky, aber das meiste sollte bleiben, vor allem die Persönlichen Dateien. Und es sollte alles nach dem Upgrade normal laufen.

Bei Möglichkeit 2 wird alles entfernt und Windows 10 installiert. 

Bei der ersten Möglichkeit kommt es im Nachhinein oft zu Fehlern, daher rate ich eher zu einem Clean-Install (Möglichkeit 2). Auch die Leistung soll nach einem Clean-Install besser sein.

---

Es ist trotzdem empfehlenswert und wichtig zuvor ein Backup von allen wichtigen Daten zu machen, egal welche Möglichkeit. 

Du solltest am besten alles Sichern was dir wichtig ist. (Wichtige persönliche Dateien, Bilder, Videos, Dokumente, Einstellungen eines Browsers, Spieldaten. etc)

MfG Nico

Im Regelfall überstehen alle Programme den Sprung auf Windows 10. Wenige sehr Systemnahe Programme müssen jedoch neu installiert und wieder eingerichtet werden. Das sind vor allem Partitionierer, Virenschutzprogramme und Geschäftsanwendungen mit Datenbanken oder mit Hardwaredongle. Diese müssen meist neu aktiviert und manche auch installiert werden. Datensicherung ist vor einem solchen Schritt übrigens immer Pflicht. Falls was schief geht, kann man zumindest den verherigen Zustand herstellen.

Mache ein Backup Deiner persönlichen Daten ( Datensicherung von Dokumenten, Bildern, Videos u.s.w. ). Danach räumst du deinen PC richtig auf. Alles was du nicht benötigst, deinstallieren. Meist bleiben deine Programme erhalten nach dem Upgrate. Wenn nicht, installierst du sie neu. dann hast du auch gleich die neuste Version.

Was möchtest Du wissen?