Muss ich ab einer bestimmten Pflegestufe einen Pflegedienst einschalten? Oder kann ich mir das Pflegegeld auszahlen lassen und alles selbst organisieren?

2 Antworten

Nein, du musst KEINEN ambulanten Pflegedienst mit einschalten.

Nur nebenbei bemerkt: seit 1.1.2017 gibt es keine Pflegestufen mehr, sondern das nennt sich jetzt Pflegegrade (PG).

Wenn die Pflege ausschließlich von Angehörigen oder anderen Pflegepersonen ausgeführt wird, gibt es das Pflegegeld. Das Pflegegeld steht rechtlich dem Pflegebedürftigen zu. Gibt er dieses an die Personen die in versoprgen weiter, so ist das OK.

Bei Pflegegeldbezug ist der Pflegekasse ein sogennannter Pflegeberatungsbesuch nach § 37.3 SGB XI, nachzuweisen.

In PG 2 u. 3 einmal pro Halbjahr und in PG 4 und 5 einmal pro Quartal.

Dazu muss der Pflegebedürftige oder sein bevollmächtiger sich selbst einen örtl. ambul. Pflegedienst aussuchen und diesen mit dem Pflegeberatungsbesuch beauftragen. Die Kosten trägt die Pflegekasse.

Werden die Pflegeberatungsbesuche der Pflegekasse nicht nachgewiesen, so kann das Pflegegeld gekürzt oder die Zahlung kompl. eingestellt werden.

Kommt ein ambul. Pflegedienst mit ins Boot, so ist das Pflegegeld auf Kombileistung umzustellen. Der Betrag der dann zur Verfügung steht ist logischerweise höher als das Pflegegeld.da ja davon der PD bezahlt wird. Und der hat nun mal andere Kosten und Aufwendungen zu bezahlen.

Habt ihr euch einen ambul. PD ausgesucht, so findet ein Erstgespräch statt, in dem der Pflegebedarf ermittelt wird und es wird besprochen welche Leistungen ihr selbst erbringen wollt und welche Leistungen der ambul. PD erbringen soll. Dann sucht ihr euch aus dem Leistungskalog Leistungen aus die der Pflegedienst erbringt.

Nun rechnet der ambul. PD seine erbrachten leistungen direkt mit der Pflegekasse ab.

Kauft ihr mehr Leistungern ein, als Geld des jeweiligen Pflegegrades zur Verfügung steht, müsst ihr das mehr eingekaufte privat bezahlen.

Bleibt vom Geld der Pflegestufe ein restbetrag ürig, so bekommt ihr prozentual den Rest, berechnet auf das Pflegegeld ausgezahlt.

Beispiel:

Pfleggrad 2: da stehen  689€ als Kombileistung bereit oder 316€ Pflegegeld.

Verbraucht der Pflegegedienst nun 50 % von der Kombileistung so rechnet sich das folgendermaßen:

Pflegegeld = 316€ davon 50 % Rest = 158€, die ihr noch ausbezahlt bekommt.

Verbraucht der PD mehr von der Kombileistung, so wird der Auszahlbetrag an euch kleiner, verbrauct er weniger von der KOmbileistung, so wird der Auszahlbetrag an euch höher ausfallen.

Aber das alles wird euch der ambul. Pflegedienst, der bei euch die Pflegeberatungsbesuche ausführt, genaustens erklären.

Ich hoffe ich konnte einwenig weiter helfen.

Du kannst es auszahlen lassen, bekommst aber einen deutlich geringeren Geldbetrag als du als Sachleistung über deinen Pflegedienst beziehen kannst.

Und du mußt regelmäßig eine Art Überprüfung machen lassen, dazu fordert dich die Krankenkasse auf, sonst gibts kein Geld.

...stimmt....man kann auch beides machen, je nach Pflegestufe. Den Pflegedienst in Anspruch nehmen für z.B. 3 Tage die Woche, den Rest selber machen. Sollte man aber nur tun, wenn man wirklich weiss, was zu machen ist, nicht nur Essen anreichen o.ä.

0

maja, deine Aussage stimmt in diesem Kontext nicht.

Zum einen ist für die Pflegegrade und die Zahlung vom Pflegegeld, bereitstellung der Kombileistung, die Pflegekasse und ncht die Krankenkasse zuständig.

Kommt ein ambul. PD ins Haus, so steht ddas Geld der Kombileistung bereit. Dieses bekommt der Pflegebedürftige oder der PD nicht einfach mal so ausgezahlt.

Wie das zusammenhängt kannst du ja in meinem Beitrag nachlesen.

Und diese Art überprüfung die du angibtst nennt sich Pflegeberatungsbesuch. Während dieses Beratungsbesuches werden die Angehörigen beraten, wie die Pflege vereinfacht werden kann, wie welche Hilfsmittel erleicterungen bringen könneten, Umbau der Wohnung wir angesprochen und natürlich auch, welche weiteren Leistungen dem Pflegebedürftigen aus der Pflegekasse zustehen.

Und es wird geschaut ob die Pflege durch die privat Personen gesichert ist.

Den rest dazu kannst du auch meinem Beitrag entnehmen.

0

wer bekommt bei Krankenhausaufenthalt das Pflegegeld

Meine Nachbarin hat Pflegestufe 1 und wird komplett vom Ambulanten Pflegedienst gepflegt. Dadurch geht das Pflegegeld auch direkt an den Pflegedienst. Nun ist sie im Krankenhaus. Wer bekommt das Pflegegeld, wenn die zu pflegende Person über 4 Wochen im Krankenhaus und anschließender Reha ist.

...zur Frage

Anspruch auf Pflegegeld und Geld für Ambulante Hilfe bei Pflegegrad 4?

Hi Zusammen- ist Pflegegeld und die Leistung für den Pflegedienst beides als Anspruch da oder nur eines von beiden. Und darf ich die Leistung bis zum Maximalen ausschöpfen also laut "Pflegestufe" bzw. Pflegegrad?

...zur Frage

Steuererklärung bei pflegebedürftigem Elternteil?

Hallo, seit Dezember 2015 wurde mein Mutter zum Pflegefall und Sie erhält seither auch Pflegestufe II. Sie wird von mir zu Hause betreut (Tag- und Nachtbetreuung) und ich erhalte hierfür auch Pflegegeld. Vom Pflegegeld meiner Mutter zahle ich den Pflegedienst (3x in der Woche) und Ihre Medikamente sowie diverse Anschaffungen. Das Pflegegeld das ich erhalte geht für die Lebensmittel (tägliches Kochen) drauf.

Kann ich, wenn ich selbst Pflegegeld für meine Mutter beziehe, in der Steuererklärung irgendwelche Vergünstigungen geltend machen? Wenn ich es richtig verstanden habe, bekommen ich den Pauschbetrag nur bei einer unentgeltlichen Pflege.

Über Tipps und Tricks würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße Vanessa

...zur Frage

Rollstuhlfahrer im Auto transportieren?

Meine Schwiegermutter ist jetzt seit kurzem ganz an den Rollstuhl gefesselt. Früher konnte sie zumindest noch kurz aufstehen und in den Autositz umsteigen. Das geht nun leider nicht mehr. Allerheiligen und besonders Weihnachten steht bald vor der Tür. Ich brauche einen Rollstuhltransporter oder ein Auto mit einer Rollstuhlrampe.

Wo kann man sowas ausleihen oder mieten, wie funktioniert das mit der Rampe und den Gurten?

...zur Frage

Rat einholen ,Dienstverweigerung?

Ich bin Pflegehelfer (ambulanter Pflegedienst)  , nun verlangt meine Chefin von mir,dass ich als Betreuerin mit unseren Patientin zum Stadtfest gehe. Ich möchte es aber ablehnen,da ich wie schon gesagt Pflegehelfer bin und mit der Betreuung überhaupt nichts zu tun habe .Zählt die Ablehnung als Dienstverweigerung ?

...zur Frage

An welcher Stelle spritzt man sich Insulin, bzw wird Insulin gespritzt?

Also gemeint ist wo man das Insulin spritzt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?