Muß ich 5 Leute als Besucher in einer 45 qm Wohnung dulden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Bist du selber dort Mietwer oder Vermeiter?

Wenn Du Mieter bist, könntest Du Dich an den Vermieter wenden ....

Wenn Du Vermeieter bist, musst Du selber tätig werden ....

Quote:

http://www.anwaltonline.com/tips/besuch.html

Der Vermieter muß es dulden, daß sein Mieter Besucher hat. Es ist nicht Sache des Vermieters, darüber zu entscheiden, wer den Mieter besucht, sofern nicht die Belange des Vermieters oder der Mitbewohner beeinträchtigt werden. Bestehen also Gefahren für das Haus oder den Hausfrieden, so müssen diese nicht geduldet werden. Der Mieter ist also berechtigt, Besuche zu jeder Zeit und in beliebiger Anzahl ohne Erlaubnis des Vermieters zu empfangen, soweit damit keine Störung des Hausfriedens oder die vertragswidrige Benutzung der Wohnung (z.B. Prostitution in der Wohnung) verbunden ist.

Auch Besucher müssen sich an die Hausordnung halten, andernfalls kann der Mieter abgemahnt und im Extremfall sogar gekündigt werden - auf Moralvorstellungen von Vermieter oder Mitbewohnern muß jedoch keine Rücksicht genommen werden.

Besucher dürfen auch Tiere mitbringen, wenn die Hundehaltung mietvertraglich nicht erlaubt ist. Bringt der Besucher das Tier jedoch in kurzen Abständen regelmäßig mit oder bleibt das Tier gar des öfteren Nachts in der Wohnung, so ist die Grenze des Zulässigen erreicht.


Gegen den Hund kann man also nicht viel sagen ... aber wegen der Besucher sschon, nämlich wenn:

..... Belange des Vermieters oder der Mitbewohner beeinträchtigt werden ... also Gefahren für das Haus oder den Hausfrieden bestehen ...

In seiner Wohnung hat der Mieter das Hausrecht und kann/darf so oft und soviel Besuch empfangen wie er will.

Daran ändert auch ein Schild am Gartentor nichts.

Der ganze Verbrauch ist ja auch höher als bei uns Einzelpersonen.

Ja na und? Wird doch nach Verbrauch abgerechnet. Wenn nicht haben der Vermieter und die Anderen Mieter Pech.

Gerade hat er mich angerufen und sich wegen dem Schild beschwert, Besucher sind gesetzlich erlaubt und ich dürfte nichts dagegen haben. Hat er Recht, bei dieser Personenzahl?

Er hat Recht, Besucher sind erlaubt und das Schild gilt nicht.

Für mich sind es aber Fremde

Für den Mieter nicht und Du musst das leider auch dulden.

Was Du nicht dulden musst, sind die verursachten Schäden.

Ich habe ihm nur die Wohnung vermietet und nicht das Gelände

Aber vielleicht den Garten oder die Gartennutzung im Mietvertrag vereinbart.

MfG

Johnnymcmuff

Bist du der Vermieter? Demnach solltest du mal mit deinem Rechtsanwalt sprechen, ob man bei so einer Regelmäßigkeit, wie du davon sprichst, nicht schon von unter-Vermietung (oder wie auch immer das heißt) reden kann.

Darüberhinaus hust ist es verboten Tiere/Menschen im eigenen Garten zu begraben hust.

Kinder spielen. Kinder sind laut. Das ist nun mal so.

Wenn etwas kaputt geht muss der Gastgeber bzw. Erziehungs-/Aufsichtsberechtige/-verpflichtete dafür haften.

Du kannst erst einmal auch nichts dagegen tun, er kann seine Wohnung mit Gästen füllen, bis die Gesichter an der Scheibe drücken, weil kein Platz mehr im Raum ist. Lediglich kannst du dich wegen übertriebener Lautstärke beschweren, vorausgesetzt sie kommt nicht von den Kindern. (Also von den Person im Alter von ca. 8+).

Tu dir und deinem Ansehen einen gefallen, lästere nicht mit dritten über diese Person/Familie & hole auch besser nicht die Polizei. Sowas ist in meinen Augen absolut mies. Sprich die Person freundlich drauf an, und bitte ggf. um Schadensersatz. Was du jedoch im Endeffekt machst, bleibt dir überlassen.

Solange es nicht laut ist und nichts zerstört wird, kannst du wohl nichts machen. Höchstens mal mit dem Vermieter sprechen auch wegen der Pflichten die er nicht wahrnimmt.

Wie wäre es , wenn du erst mal vernünftig mit dem Mitbewohner sprichst, bevor du solche Aktionen wie mit dem Schild startest ?

Ich nehme an du wohnst in einer Mietwohnung ? Dann solltest du mit der Hausverwaltung sprechen oder dem Vermieter.

Ist es dein Mieter und du der Vermieter ?

Dann solltest du ihm erst recht in einem Gepräch mitteilen, das du das nicht möchtest.

Ja, er hat Recht, Dein Schild ist witzlos, Besucher dürfen nicht verboten werden, und das ist auch tatsächlich das Selbstverständlichste der Welt, im Gegensatz dazu, dass der Vermieter einem vorschreiben will, ob, wann und wieviel Besuch man als Mieter empfangen darf...

Und wenn Du das vertraglich nicht vereinbart hast, muss er auch nichts im Garten machen...

edelmix 26.09.2013, 06:12

Ist klar, Dankeschön. Nachdem sie eine Gartenkugel zerschossen, ein Törchen total demoliert und den Pool total verdreckt haben, muß ich noch lachen oder? Pinkeln das Gartenhäuschen an und spielen Fußball an mein Auto, aber das darf mich alles nicht stören...Schöne Gesetze!!!

0

Du kannst doch niemandem verbieten Besuch zu haben.....

Mit dem Hund isses wohl eine andere Sache - sowas ist im Mietvertrag geregelt.

Aber es dient sicher nicht dem Hausfrieden wegen sowas gleich zur Hausverwaltung oder zum Vermieter zu rennen.

Vernünftig miteinander reden wäre wohl die beste Option.

edelmix 27.08.2013, 14:05

Ich versuche immer vernünftig zu reden, aber mit ihm geht leider nicht. Alles was er macht ist richtig und rechtens!!! Übrigens bin ich der Vermieter und werde von der ganzen Nachbarschaft schon verarscht, weil ich viel zu viel durchgehen lasse...

0
Krimhild 27.08.2013, 14:20
@edelmix

Achso - ich dachte du wärst Mitmieter......

Na dann ist doch alles relativ einfach - Du kannst ihn auffordern den Hund abzuschaffen und sich an den Pflichten der Mieter zu beteiligen ansonsten kannst du ihm kündigen.

Gegen den Besuch kannst du allerdings nix machen - jeder kann soviel Besuch bekommen wie er will!

0
anitari 27.08.2013, 14:29
@edelmix

und werde von der ganzen Nachbarschaft schon verarscht, weil ich viel zu viel durchgehen lasse...

Sorry, das wohl mit Recht.

2
edelmix 27.08.2013, 14:51
@Krimhild

Habe ich beides getan, aber er schafft den Hund nicht ab. Vor 2 Mon. hatten wir eine Versammlung wegen der Gartenpflege, alle ohne Ausnahme waren einverstanden. Alle außer "ER" halten sich auch daran

0
gamehr 28.08.2013, 16:01
@edelmix

Ich weiß nicht ob man in solchen Fällen schon eine Abmahnung aussprechen kann, informiere dich am besten bei deinem RA.

0
edelmix 27.08.2013, 14:43

Ich bin der Vermieter und laut Mietvertrag ist Hundehaltung verboten, aber der Mieter macht sowieso was er will. (Gegen einen kleinen Hund hätte ich noch nicht mal was gesagt, aber so ein Riesen....)

0
StupidGirl 28.08.2013, 12:04
@edelmix

Und warum forderst du ihn nicht schriftlich auf, den Hund abzuschaffen? Wenn ers nicht tut, dann schmeiß ihn raus.

2

Nun, also du bist der Vermieter... Ich denke trotzdem, dass es die Sache des Mieters ist, wieviel Leute er zu besuch hat.

edelmix 27.08.2013, 14:00

Wenn die Leute nerven? Die anderen beschweren sich bei mir über den ständig wechselnden Besuch, über 5 x mehr Wasserverbrauch, mehr Müll, dreckiger Hausflur, nervende Kinder u. s. w..... Die wollen Ruhe, aber kein Ballermann

0
gamehr 27.08.2013, 14:04
@edelmix

Was habt Ihr denn mit dem Wasserverbrauch des anderen zu tun?

Gemeinschaftsheizkessel? Ok, dann verstehe ich's. Sprich mit dem Vermieter.

Mehr Müll; dazu sollte was im Mietvertrag stehen.Wenn nicht, Sprich trotzdem mit dem Vermieter ;)

Dreckiger Hausflur, dazu sollte es eigentlich auch eine Regelung in der Hausordnung geben. Wie genau diese aussieht, ist immer unterscheidlich.

Gegen die schreienden Kinder kannst du absolut nix machen. Gegen den "ballermann" schon. Es gibt kein deutschlandweites Gesetz mehr(!), dass die Ruhezeit regelt. Du kannst, sobald du dich (durch z.B. Musik, laute Personen o.ä.) belästigt fühlst, die Polizei rufen.

0
edelmix 27.08.2013, 14:38
@gamehr

Gemeinschaftsheizkessel ja - extra Putzfrau für Hausflur, gerade geputzt, halbe Std. später wieder dreckig... Ich bin der Vermieter!

0
MosqitoKiller 27.08.2013, 15:11
@edelmix

Nochmals. Wenn Ihr das nicht wollt, dann vermiete nicht. Du kannst keinem Menschen seine Lebensweise vorschreiben und Deine aufdiktieren, wir leben in einem freien Land...

3

Was möchtest Du wissen?