Muss ich 2 Monate alte Bremsscheiben selber bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bremsscheiben können sich verziehen, wenn

-minderwertige Qualität verbaut wurde

-die Bremse misshandelt wurde

-die Kolben im Bremssattel schwergängig sind und sich dadurch die Bremse nicht mehr vollständig löst.

Welcher der Gründe in deinem Fall vorliegt, muss erstmal geklärt werden, bevor über Gewährleistungsansprüche nachgedacht werden kann.

Nein... Gewährleistung hast du im Normalfall 2 Jahre und wenn sich die Scheiben verzogen haben, so muss der Verkäufer diese beim Hersteller reklamieren.

Wenn der Hersteller die Reklamation anerkannt hat (was er sicher tut, wenn sie 2 Monate alt sind) bekommst du entweder eine Gutschrift oder neue Bremsen, das müsstest du dir dann aussuchen können.

Kann natürlich sein das du vorab neue erstmal kaufen musst bis die Reklamation anerkannt ist. LG

fällt unter Verschleißteile.

Ein Gutachter müsste prüfen, ob die Abnützung der Bremsbacken der Abnützung der Bremsscheiben entspricht, sofern beides gleichzeitig getauscht wurde, ist aber sehr schwer zu beweisen.

Ein Schlupfloch wäre es lediglich, wenn Original Material eingebaut hätte werden müssen und die Bremsscheiben von einem Zweitausrüster (Nachbau) stammen.

Bremsscheiben können sich verziehen, ob billige oder premium Marken. Oft reicht es schon wenn man auf der Autobahn mal richtig in die Eisen geht. Das hat in dem Fall aber nix mehr mit Gewährleistung zu tun.

Billige verziehen sich halt schneller.

Es währe jetzt interessant zu wissen welche Marke eingebaut wurden und woher die kamen. Selbst premium Hersteller haben b-ware. Die landet dann in Ost Europa da dort eh nicht schnell gefahren werden kann. Leider importieren den Schrott einige Händler und auch kfzteile24 importiert das. Auf den Kartons steht das selbe, aber es ist halt eine ganz andere Qualität. Mein Cousin hat da mal brembo bestellt, ich hab dann die gleichen besorgt, wir haben sie gewogen und siehe da, meine hatten pro Scheibe 700g mehr.

Ich war heute bei einer anderen Werkstatt zum Nachgucken. Die Bremsen waren unsauber eingebaut, gepfuscht. Eine Seite war viel heißer (?) als die andere und so… Im Grunde bräuchte ich komplett neue Bremsen. Aber mit dem Pfuscher-Chef kann man nicht reden. Er redet andauernd über schlechte Qualität der Bremsscheiben….

Bremsscheibe verzogen?
Falsch eingebaut oder minderwertiges Material würde ich sagen. Diese Kosten muss die Werkstatt übernehmen. Meine Meinung!

Bei einer Reparatur durch eine Werkstatt muss diese auf die Arbeit und das Material 1 Jahr Gewährleistung geben.Ist das Material fehlerhaft, muss sich die Werkstatt mit dem Hersteller auseinandersetzen, nicht du! Im Zweifel nimm Dir einen Anwalt.


Was möchtest Du wissen?