Muss ich 2 Jahre mit dem A1 Führerschein fahren um den A2 machen zu können?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein. Der A1 ist nicht die Voraussetzung für den A2.

Aber du kannst ein wenig Praxis erlangen wenn du bereits mit dem A1 und einer 125er unterwegs gewesen bist.

Wenn du jetzt bereits 17 bist und dieses Jahr noch 18 wirst macht der A1 kaum Sinn.

Den vereinfachten Aufstieg von A1 zum A2 (welcher auch deutlich günstiger ist) macht nur dann Sinn, wenn du den A1 zwei Jahre fahren kannst/musst (weil du ihn z.B. mit 16 machst).

Infos:

https://www.600ccm.info/1/130604/Fuehrerschein_Klasse_A2

Hallo kalle1230,

für den Erwerb der Klasse A2 gibt es keine besonderen Voraussetzungen. du musst lediglich das Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben.

Später beim Erwerb der Fahrerlaubnisklasse A, spielt der Vorbesitz der Klasse A2 im Hinblick auf das Mindestalter eine Rolle.

Das Mindestalter der Klasse A beträgt:

  • 24 Jahre für Krafträder bei direktem Zugang
  • 21 Jahre für dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW oder
  • 20 Jahre für Krafträder bei einem Vorbesitz der Klasse A2 von mindestens zwei Jahren.

Schöne Grüße
TheGrow

Also:
Wenn du jetzt 17 bist und den A1 machst, kannst du die Aufstiegsprüfung(nur praktisch) erst nach zwei Jahren machen, das ist richtig.
Deswegen macht es für dich mehr Sinn, jetzt den A2 zu machen, denn nach zwei Jahren darfst du dann die Aufstiegsprüfung für den A machen, also für den offenen. Ansonsten verschenkst du ein Jahr, wenn du zuerst den A1 machst.

Kann es sein dass es mit dem a1 günstiger ist?

0
@BackupBone

Nein, denn dann machst du zweimal eine Aufstiegsprüfung, erst auf A2, dann auf A offen. Wenn du direkt mit dem A2 anfängst, musst du nur eine machen.
Je nachdem wo du herkommst, kostet eine 200-400€

0

Also deiner Meinung nach "verschenke" ich ein Jahr, da ich auch erst mit 17 den A1 gemacht habe.
Ich bin aber der Meinung das es sehr gut ist die 2 Jahre kleines Motorrad zu fahren, bevor man auf was größeres steigt. Egal wie alt man ist.

0
@Fiete14

Fiete14, es stimmt das man eigentlich die zwei Jahre mit was kleinem anfängt.
Aber wenn man sich bewusst ist, was man da unter den Beinen für einen Motor hat und was dieser erreichen kann, sollte es auch kein Problem sein direkt mit dem A2 anzufangen.

0

Der Grund wieso ich überlege den A1 mit 17 machen will also wieso ich zu erst den A1 machen will ist , dass mein Vater zu viel Angst hat. Er findet es zu gefährlich & da die A1 Maschinen jetzt nicht so schnell sind kann ich vllt sein Vertrauen gewinnen

0
@kalle1230

Ob die Maschine jetzt 120km/h oder 190km/h (z.B meine gedrosselte SV 650) fährt, ist egal. Es ist sogar möglich sofort mit 160 PS zu starten (wenn man den offenen A macht), das ist alle reine Kopfsache.

Ob du jetzt den A1 oder A2 machst, bleibt dir überlassen.
Meiner Meinung nach verschwendest du aber damit Geld(mehrmals auf andere Maschien umsteigen, teurere Versicherung weil man sich mit den A1 Maschinen häufiger auf die Schnauze legt als mit ner A2 Maschine weil man schon die Fahrerfahrung hat, Stufenaufstieg mit zwei (!) Prüfungen bis zum A) und Zeit(mindestens ein Jahr, wenn du dieses Jahr noch 18 wirst verschenkst du satte zwei Jahre)

0

Höchstens wenn der Schein billiger ist. Es gibt auch einfach zu fahrende a2 Maschinen. 

Nein, musst du nicht .. es wäre nur günstiger die 2 Jahre zu warten. Oder gleich den A2 zu machen.. ist dann ja nur nen bissl Wartezeit, 

Nein für den a2 muss man nur 18 sein.

Der a1 lohnt sich also eigentlich nur wenn man mit 15 sofort anfängt um mit 16 zu fahren.

Ich bin 17 und mein Cousin der 18 ist hat bereit sein A2 und auch ein Motorrad. Er hat mir aber Geräten lieber den A1 zu machen , damit ich besser an das Motorrad fahren ran Tasten kann & es auch billiger ist. Würdest du es machen ?

0

Was möchtest Du wissen?