Muss ich 107,5 im Monat leisten wenn ich einen festen Gehalt bekomme zur 25h/Woche?

4 Antworten

Bei 25 Std. in der Woche sind dies bei 52 Wochen (1 Jahr) 1300 Std, bei 12 Monaten wären dies dann 1300:12= 108,33 Std im Monat. Wenn Du eine 5-Tage-Woche hast sind dies 52 x 5 = 260 Arbeitstage im Jahr. 1300 Jahresstunden durch 260 Arbeitstage ergibt täglich 5 Stunden. Bei wenige/mehr Arbeitstagen musst Du die letzte Berechnung entsprechend ändern. Wegen der Feiertagsstunden würde ich nochmals mit der Chefin reden - wie man rechnet weisst Du ja jetzt! Diese Berechnung gilt auch für den Urlaub. Alles Gute!

Diese Berechnungen sind völlig überflüssig, wenn eine 25-Stunden-Woche vereinbart worden ist!

0

Es soll heissen sie kann durch die unglücklicher Planung die 25h/Woche nicht garantieren.

Wenn Du eine 25-Stunden-Woche vereinbart hast, bist Du auch für eine 25-Stunden-Woche zu bezahlen; es spielt dann keine Rolle, wieviele Monatsarbeitsstunden sich umgerechnet aus einer 25-Stunden-Woche ergeben.

Denn Du hast keine Monatsarbeitszeit vereinbart, sondern eine Wochenarbeitszeit!

Ein wegen eines Feiertags ausgefallener Arbeitstag ist so zu bezahlen, wie wenn Du tatsächlich gearbeitet hättest (Entgeltfortzahlungsgesetz EntgFG § 2), nicht nach einem errechneten Durchschnitt!

Was möchtest Du wissen?