Muss Hartz IV Empfänger (63 Jahre) Rente beantragen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was soll denn das für eine Rente sein? Aber wer dem Arbeitsmarkt weiterhin zur Verfügung stehen will, kann vor dem Regelalter nicht gezwungen werden, die Rente zu beantragen. Er müsste ja finanzielle Nachteile in Kauf nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten holst du dir ganz schnell einen Termin bei einem Rentenberater von der Gemeinde oder Stadt (kostenlos) für ALG II - Empfänger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nmeinst Du doch nicht ernst ?

Bei einer Jahresrente von 14.000 € stellt sich die Frage doch wohl kaum, ob man stattdessen leiber Hartz IV beziehen sollte, oder ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 63 kann die ARGE verlangen, dass ein Rentenantrag gestellt wird.

Rente wird aber nur gezahlt, wenn die Voraussetzungen für die entsprechende Rentenart erfüllt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inga1605
14.02.2011, 17:29

Aber nur, wenn keine Verluste bei der Rente entstehen. Und es sind Verluste zu verzeichnen, wenn man zwei Jahre (mind.) früher die Rente einreicht - also kann niemand gezwungen werden frühzeitig in Rente zu gehen!

0

Grundsätzlich darf die ARGE nur auffordern, Rente als vorangige Leistung zu beantragen, wenn damit keinerlei Abschläge verbunden sind; d.h. es wird in der Regel unzumutbar sein, vorzeitig in Rente zu gehen, auch wenn man dadurch aus dem ALG2-Bezug rausfiele.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ab wann ist man in Rente? Das dürfte wohl deine Frage beantworten, solange muss das AA zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

diese Frage ist doch nicht wirklich zu beantworten, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?