Muss Großen Bruder erziehen lernen wie schaffe ich das er mich respektiert aber auch nicht hasst?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es darum geht ob er mehr Geld von dir bekommt, dann ist die Macht schon mal ganz klar auf deiner Seite. Du brauchst also eigentlich nichts weiter als hart zu bleiben. Er muss lernen damit um zu gehen. Das fällt ihm sicherlich leichter wenn er versteht warum du bei diesem Thema hart bleibst.

Ich weiß nicht wofür er das Geld braucht und wie viel davon vorhanden ist und ... Ich bin auch nicht "vom Fach". Ich denke das rein menschlich.

Respekt gewinnt man nicht indem man Macht ausspielt ( zumindest nicht alleine dadurch ), sondern indem man das Richtige tut. Wenn er erkennt dass du ihm damit nicht schaden willst, ist das schon mal ein Punkt. Der andere Punkt ist, ihm eventuell auch mal einfach so mit etwas zu überraschen. Ein Geschenk zwischendurch.

Zuckerbrot und Peitsche eben. Etwas manipulativ, aber fair.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melanie456
20.02.2016, 22:37

Danke das klingt schon sehr gut von dir ja das mit dem Geld ist ein Thema eben da muss ich das hart sein lernen er bekommt Montags und Donnerstags jeweils 35€ und da will er eben immer auf mehr aufstocken. Und wenn er was im Haushalt machen soll was ich hundert mal gesagt und dann erst nichts geschieht hab ich ihm halt auch nur schon mal 5 oder 10€ mal gekürzt wie gesagt will ja keine macht ausspielen aber Weis sonst auch nicht wie.

0

Da hilft meiner Meinung nach nur klare Regeln aufstellen. Das geht, das nicht, so viel Geld gibt es, das muß getan werde. Bei manchen Sachen sagen :darüber können wir z.B. in einem halben Jahr wieder diskutieren. Je nach dem was sonst noch so in deinen Bereich fällt: wenn das nicht läuft gehen andere Sachen nicht . Glaube ich dir das es sehr schwer ist. Die persönliche Ebene erschwert so was ungemein. Wenn es gar nicht mehr geht würde ich es an eine neutrale Personen übertragen. Das heißt ja nicht das du dich dann nicht mehr kümmerst. Da gibt es bestimmt mehr als genug zu tun. Wünsche dir viel Kraft und passe auf dich auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?