Muss Gericht aber fange Arbeiten an?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lege die Vorladung deinem Chef vor, er muss dich dafür unter Fortfall der Bezahlung freistellen. Mit irgendwelchen Ausreden würdest du dich bei deinem neuen Chef in ein schlechtes Licht setzen. Versäume aber auf keinen Fall den Termin, im schlimmsten Fall steht dann irgendwann die Polizei auf der Baustelle und du wirst zwangsvorgeführt.

Nein, Du sagst bitte nichts über den Inhalt. Zeige Deinem Chef gegenüber an, dass Du eine Ladung als Zeuge vor Gericht hast. Lass Dir später entsprechend einen Anwesenheitsnachweis ausstellen: " Herr xx war heute in der Zeit von xxx bis xxx am Gericht xyz." Datum, Stempel und unterschreiben lassen. Diesen Nachweis legst Du dann später Deinem Arbeitgeber/Vorgesetztem vor und gut ist.

Ich würde auf jeden Fall die Wahrheit sagen.Wie es aussieht freust Du Dich endlich wieder zu arbeiten ,da solltest Du nicht gleich mit einer Lüge anfangen.

Du sagst ihm, dass du vor Gericht geladen bist.

Für gewöhnlich kannst du dir dort eine Entschuldigung/einen Abwesenheits-Schein ausstellen lassen.

dann denkt er sich auch was ist das für einer.

tja, was soll er auch sonst von dir denken?!

Komm Junge große glocken im netz aber im rl ist man still 🖕🏼

0

Einfach sagen du hast nen gerichtstermin. Warum geht den dann nichts an :)

Was möchtest Du wissen?