Muss es in einer Wüste immer heiss sein? Was ist ausschlaggebend?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

nein nachts ist es ziemlich kalt, wüsten entstehen ja auch an orten an denen es sehr heiß ist und eigentlich nichts wachsen kann. liebe grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt sogenannte winterkalte Wüsten, wie zum Beispiel die Sierra Nevada in Spanien, obwohl es da sehr trocken und heiss zugeht sind die Temperaturen in der Nacht richtig kühl und im spanischen Winter kann man da sogar Skifahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter Wüsten versteht man Gebiete in denen nichts oder kaum wächst. Es gibt Trocken,- und Heißwüsten die durch Wassermangel verursacht werden. 

Es gibt aber auch, Kälte-, und Eiswüsten, in denen es zu kalt für die meisten Pflanzen ist. Unter solchen Kälte-, und Eiswüsten versteht man die Arktis und die Antarktis. Sie sind ganzjährig mit Eis und Schnee bedeckt. 

Das genaue Gegenteil ist z.B. die Sahara. Der Jahresniederschlag in einer solchen Trockenwüste beträgt im Durchschnitt rund weniger als 150L Niederschlag pro Quadratmeter. 

Also ist der Grund dafür, der mangelnde Regen, der die Wüste lebensfeindlich macht, oder durch die intensive Sonnenbestrahlung, die ohne Schatten immer heißer wird. 

Am Äquator steht die Sonne fast das ganze Jahr senkrecht. So trifft dort auf jeden Quadratmeter Boden fünfmal mehr Energie als an den Polen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer Wüste ist es nicht immer heiß. In der Nacht hat es in der Wüste auch  Minusgrade.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es gibt auch Eiswüsten!

Ausschlaggebend in immer der fehlende Niederschlag.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch eine Wüste da herrschen minus grade ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

NEIN. zB in eiswüsten ist es kalt, aber auch in sandwüsten kann es nachts bodenfrost geben .... 

Ausschlaggebend ist die entfernung zum Äquator und die klimazone. :) 

7. Klasse Geographie ist das übrigens ... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die grösste "kalte" Wüste der Erde ist die Antarktis. Denn Wüsten werden vornehmlich nach der durchschnittlichen jährlichen Niederschlagsmenge und der dort bestehenden Vegetation definiert. Und hier hat die Antarktis in beiden Fällen extrem niedrige Werte.

Die Temperatur indes ist in dieser Definition egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von extrapilot350
10.04.2016, 17:01

Lese die Frage besser noch einmal, er wollte wissen warum es in einer Wüste immer heiß ist. Damit meint er nicht Eiswüsten, sondern solche Gebiete wie Sahara oder Gobi, sonst hätte er ja gefragt warum es da immer so kalt ist. Thema verfehlt! Setzen, sechs.

0

Könnnte es die Nähe zum Äquator sein und der kürzere Abstand zur Sonne an dieser Stelle als sonst wo vielleicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matermace
10.04.2016, 16:50

So, in der Antarktis zum Beispiel?

1

Was möchtest Du wissen?