Muss es einen Verantwortlichen für die Geschäfte im Ladengeschäft geben und was sind seine Pflichten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja nach zweimaliger Ausbesserung muss er den PC zurücknehmen.

Das mit der Bestätigung würde ich auch nicht machen, ich wüsste nicht das er dazu verpflichtet wäre.

Ja es muss einen Verantwortlichen geben und das tut es immer! (Filialleiter > stellv. Filialleiter > Abteilungsleiter > Angestellter der die Führung hat) Ein EH Geschäft hat im bestenfall mehrere Abteilungsleitungen.

Quelle: https://www.deutscher-verbraucherschutzverein.de/aktuelles_thema/monatsthema_201205_Rueckgaberechte.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IballNY
23.11.2016, 15:12

Vielen Dank für die Antwort. Nur was tue ich, wenn die Annahme verweigert wird und sich niemand verantwortlich zeigt? Ich kann den PC ja nicht ohne Beweis einfach liegen lassen und weggehen.

0

Wenn Du unter Zeugen die Rückabwicklung verlangt hast und sie Dir unter Zeugen verweigert wurde, wirst Du den Laden wohl verklagen müssen - dass er freiwillig ncht einlenkt, hast Du ja gesehen.

Die Kosten trägt der, der den Prozess verliert.

Dazu empfiehlt sich die Hilfe eines Anwalts, vor allem auch, um die richtigen Kosten geltend zu machen. Beispielsweise der zweite Besuch mit Zeugen.

Da Du ohnehin einen Anwalt nehmen solltest, kannst Du dem auch Deine Fragen stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?