Muss er vor Gericht erscheinen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich vermute mal, dass er nicht als Angeklagter, sondern als Beklagter geladen wurde. Angeklagt ist man nur im Strafverfahren, in Zivilklagen gibt es Kläger und Beklagte...

Grundsätzlich wird die Vertretung in Zivilverfahren auch durch Anwälte erledigt, die mit entsprechender Bevollmächtigung bei Gericht auftreten können. In vielen Fällen ordnet das Gericht aber zum ersten Termin zur Aufklärung des Sachverhalts das persönliche Erscheinen der Parteien an. Solange dein Freund keinen Anwalt hat, muss er also in jedem Fall selber hingehen. Falls er sich einen nimmt, kann der das für ihn erledigen, falls persönliches Erscheinen angeordnet ist auch einen Verlegungsantrag stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tinaa98
22.06.2016, 16:11

Ach ja genau als Beklagter.! Tut mir leid das war ein fehler von mir. Soweit ich weiß hat er schon seit lange einen Anwalt aber er hat von einpaar tage ein Brief bekommen, wo es steht das er auch an den Termin erscheinen soll. Aber da er an dieser zeit punkt wegen persönliche probleme in seiner Heimat fahren muss, wollte er wissen ob dass der Anwalt alleine übernehmen kann. Danke

0
Kommentar von Tinaa98
22.06.2016, 16:30

Vielen dank:)

0

das kann das gericht festlegen. wird sein persönliches erscheinen vom gericht angeordnet hat er dort auch persönlich zu erscheinen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?