Muss er das zahlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also kann er Glück haben das er nichts bezahlen muss?

Das Alter hat kaum einen Einfluss auf die zivilrechtliche Komponente. Mit 13 Jahren ist man deliktfähig.

Er sollte zu seinen Eltern gehen und einen Fachanwalt für Medien- und Urheberrecht aufsuchen und zwar sofort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Urkundenfälschung begangen, die Eltern haben ihre Aufsichtspflicht verletzt und daher sollte Dein Kumpel mit den Eltern reden. Wahrscheinlich hilft da nur noch ein Gang zum Rechtsanwalt um sich beraten zu lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
07.11.2016, 13:42

Urkundenfälschung begangen

Nope. Welche Urkunde ist denn hier verfälscht worden?

die Eltern haben ihre Aufsichtspflicht verletzt

Nope.

Schön dass du dir anmaßt anhand einer 5-Zeilen Frage das zu wissen, was Anwälte und Richter in Gerichtsäälen täglich ausurteilen müssen.

3

In dem Fall müssen seine Eltern das bezahlen!!!! Würde damit aber selbst zum Anwalt gehen und das ganze über die Anwälte laufen lassen. Da kommt ja dann noch dazu das er ein falsches Alter angegeben hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frage0299
07.11.2016, 13:30

auch wenn sie nix davon wusten?

0
Kommentar von kevin1905
07.11.2016, 13:40

In dem Fall müssen seine Eltern das bezahlen!!!!

Eltern haften nicht für ihre Kinder. Sie haften nur wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzen.

Da kommt ja dann noch dazu das er ein falsches Alter angegeben hat. 

Das ist hier vollkommen uninteressant.

2

Wenn er den Brief bereits beantwortet hat und darin auch nicht wiedersprochen hat, gibt er zu, dass er es begangen hat und wegen seinem Alter werden sicherlich die Eltern aufkommen müssen da er diese Summe nicht selber aufbringen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
07.11.2016, 13:40

Ich würde das meinem Kind ganz sicher nicht bezahlen.

0
Kommentar von xandru
07.11.2016, 14:16

Glaub mir, das würdest du, und solltest du dem nicht nachkommen würden noch viel mehr Probleme kommen. Du vergisst, dass es deine Schuld wäre, wäre es dein Kind, weil du ihm nicht beigebracht uast dass es nicht erlaubt ist. Veramtwortung und Verpflichtung und so....

0
Kommentar von xandru
08.11.2016, 11:50

Wäre mal gespannt auf die Lösung. Aber das lässt sich so nicht machen glaube ich.

Da würde einiges noch an Problemen mitkommen wenn ein 13. jähriger diese Summen aufbringen muss.

Aber das wichtigste ist, alles was er gebraucht hat um Dinge herunterzuladen wurde von die gestellt. Der Rechner, die Internetleitung die auf deinen Namen läuft. Und man kann einem Kind nicht alles mehr klar machen, da gibt es so vieles das ein Kind nicht verstehen kann da die Auswirkungen auch hier wieder an einem ganz anderen Punkt stattfindet. Bestimmt hat er bereits so viel heruntergeladen bis er überhaupt erwischt wurd.

Wie gesagt, lass mal nicht herumdiskutieren, und unsere Meinungen kennen wir bereits, sag bescheid was daraus wurde.

0

Was möchtest Du wissen?