Muss eine Rückenverkrümmung unbedingt eine Skoliose sein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, hierbei handelt es sich um den sog COBB Grad. Schau Dir mal im Netz an, das ist eine Einteilung zu Verschiebung der Wirbelkörper (untereinander) und man teilt dann entsprechend eine Skoliose ein.
Alternativ könnte es sich aber auch um ein Wirbelgleiten handeln, genau kann ich das aus deinem text nicht verstehen, bzw. so wie du es schreibst ist das nicht ausgeschlossen. Hier ist die Einteilung gemäß Meyerding (grad 1-IV, auch anhand von Winkeln).

Prinzipiell: Bei skoliose 20 grad ist dies nicht viel. Im Fitnesstudio die klassischen Rumpfübungen machen. ca 20 wiederholen und 3 Sätze. Kraftsätze (also 6 wiederholungen oder so) vermeiden. Schwerpunkt wirklich auf Rumpf und Bauch legen.
Sehr gut auch Schwimmen, wobei dies bei Wirbelgleiten eher kontraindiziert ist...also kriege mal raus was dein Doc sagt.

Bzgl. Entzündung: abwarten. Falls beim nächsten Termin nicht weg, dann wird der Orthopäde wahrscheinlich mit Cortison nachhelfen (ggfs. eine PRT, also eine Spritze).

Dir viel Erfolg und Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sonntags beim Arzt? Ist ja auch egal.. Du hättest am besten gleich dort nachgefragt.

Eine Skoliose aber sollte ein geschulter Trainer erkennen.  Mit einer Entzündung am / im?  Rücken wäre ich persönlich aber sehr vorsichtig beim Training.  Auch hier kannst Du aber den Trainer fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?