Muss eine Phobie ärztlich bestätigt werden?

4 Antworten

Wenn Du diese Phobie als Attestgrund bzw. Freistellungsgrund von irgendetwas brauchst - dann könnte das notwendig sein. Um Dich privat voll und ganz Deiner Phobie (welche es auch immer sein mag) hinzugeben, bedarf es natürlich keiner ärztlichen Bestätigung :-)

Damit sie wirklich sachlich existent ist und du eine Berechtigung hast, von der Krankenkasse entsprechende Leistungen zur Behandlung der Phobie zu beantragen, muss sie von einem Arzt diagnostiziert werden.

Nein - du kannst ja auch einfach mit einer Phobie leben, das musst du nicht einmal irgendjemandem erzählen.

Wen sollte eine ärztliche Bestätigung einer Phobie denn interessieren?

versetzung nach aufenthalt in der klinik

Hey, Ich bin schwer depressiv (ärztlich bestätigt) und leide unter anderem noch unter angststörungen und jahrelangem mobbing. Wahrscheinlich muss ich in die kinder-und jugendpsychatrie. Wenn ich fehle, werde ich dann trotzdem versetzt (nach gesetzen in nrw?) oder bleibe ich sitzen?

  • Fireandwater
...zur Frage

Was ist das Gegenteil einer Phobie?

Hallo,

weiss jemand was das Gegenteil einer Phobie ist ?

...zur Frage

Was genau ist eigentlich eine Phobie?

Also ich weiß ungefähr was eine Phobie ist. aber gibt es zwischen großer Angst und Phobie eigentlich einen Unterschied bzw. wie definiert man überhaupt eine Phobie

...zur Frage

Phobie sätze?

Fallen euch paar Sätze zu Phobie ein

...zur Frage

Was kann man gegen höllische Angst vorm Blutabnehmen tun?

Hallo ihr Lieben! Ich habe seit meiner ersten Erfahrung mit dem Blut abnehmen HÖLLISCHE Angst davor. Als mir das erste Mal Blut abgenommen wurde, hatte ich ein bisschen Schiss, wie es halt ist beim ersten Mal. Aber danach war die Phobie vor der Blutabnahme geboren! Die Ärztin hat eine Schwester vor geschickt, die mir dann ne gefühlte Minute im Arm rumgestochert hat. Sie hat dann noch Dinge gesagt wie:" Ich find die Vene nicht." Und:" Das Blut fließt langsam" Und:" Das könnte ein Ei werden" Ich war 14! Da muss man sowas nicht unbedingt sagen! (Jetzt bin ich 16) Danach ging es mir überhaupt nicht gut. Bin zwar noch zur Schule gefahren, aber selbst meine Lehrerin meinte, dass ich ganz grau im Gesicht sei. Deshalb fuhr ich nach Hause. Ich denke, dass es mir nur nicht gut ging, weil ich so unter Schock stand. Jedoch habe ich seitdem schreckliche Angst davor! Klar, man muss davor keine Angst haben, weil es nur 1 oder 2 Röhrchen sind und ich kein Blut spende. Aber das hat sich total in meinen Kopf eingenistet! Habt ihr Tipps, wie ich diese Angst los werde (am besten wie ich das schon davor trainieren kann)? Und vielleicht ein paar aufmunternde Worte, weil es morgen wieder so weit ist ... ;)

LG Antonia

...zur Frage

Extreme Angst & Nervosität in Prüfungssituationen (Mittel, Medikamente dagegen)?

Hallo Community,

ich leide zurzeit an starken Angstzuständen ausgelöst durch Situationen wie Vorstellungsgesprächen, Prüfungen, Präsentationen etc...

Mir wird kotzübel, mein Herz rast & ich kann weder klar denken noch es kontrollieren obwohl ich schon alles probiert habe. Sei es Atemübungen, Entspannungstechniken, Sport oder Positives Denken.

Meine Frage daher: Verschreibt ein Hausarzt für so etwas Medikamente die schnell wirken und für solche Situationen etwas bringen?
Mache mir auch Sorgen um die Nebenwirkungen deshalb würde ich lieber zu pflanzlichen Mittel greifen, aber sie haben bei mir leider gar keine Wirkung.

Danke schonmal für ernstgemeinte Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?