Muss eine Kündigung unbedingt per Einschreiben erfolgen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Entweder per Einschreiben oder Persönlich abgeben.

Ein normaler Brief ist zwar zulässig, aber Du hast keinen Beweis, das Du etwas verschickt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kündigung muss in Schriftform und eigenhändig unterschrieben überreicht werden.

Am sichersten ist es, sie persönlich vorzulegen und sich den Empfang gleich durch Unterschrift bestätigen zu lassen.

Einschreiben und Einschreiben per Rückschein birgen Risiken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Es ist aber wichtig, dass der Zugang der Kündigungserklärung bewiesen werden kann. Manchmal bestreitet der Empfänger, dass er die Kündigung erhalten hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist sicherer, daß die Kündigung auch ankommt, Vorschrift ist es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du kannst es auch mündlich mit Zeugen machen. Aber ein schriftlicher Nachweis ist immer besser, denn damit hast du alles schwarz auf weiß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barolo88
29.10.2016, 17:24

eine Kündigung muss immer schriftlich erfolgen, mündliche Kündigungen sind unwirksam, auch wenn sie unter Zeugen ausgeprochen wurde.  Einschreiben muss aber nicht sein.

4

nein, es muss nur nachwiesbar sein, dass sie dem Empfänger zugestellt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer kündigt denn hier wen? Dein Chef kann dir das Kündigungsschreiben auch in die Hand drücken und umgekehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?