Muss eine Kündigung per Einschreiben erfolgen oder geht auch normal?

9 Antworten

Du kannst jederzeit mit vier Wochen Frist kündigen, wenn du die Berufsausbildung aufgeben oder einen anderen Beruf erlernen willst. Aber Vorsicht: Diese Kündigung solltest du nicht anwenden, wenn du eigentlich einen Ausbildungsplatzwechsel planst und im selben Beruf bleiben willst. Wenn dein ehemaliger Ausbildungsbetrieb dahinter kommt, kann er dich unter Umständen auf Schadensersatz verklagen! Es kann aber auch passieren, dass du wegen Berufsaufgabe kündigst und nach einiger Zeit merkst, dass es doch der richtige Beruf war. In diesem Fall kannst du dich nach einiger Zeit auch wieder in dem selben Beruf bewerben. Wichtig ist nur, dass du zum Zeitpunkt der Kündigung davon überzeugt warst, dass der Beruf nichts für dich ist.

Die Kündigung des Ausbildungsverhältnisses solltest du kurz schriftlich fixieren und im Rahmen eines persönlichen Gespräches deinen bisherigen Ausbilder vorlegen sowie deren Annahmenach Beendigung des Gespräches bestätigen lassen.

Die Krankenkasse ist gesondert zu kündigen. Ein einfacher Brief in dem um Kündigungsbestätigung bittes sollte genügen. Allerdings sind deren Kündigungsfristen einzuhalten.

Eine Kündigung muss grundsätzlich schriftlich erfolgen. Dabei ist nur darauf zu achten, dass sie pünktlich in den Machtbereich des Empfängers kommt. In welcher Form das geschieht, ist nicht geregelt.

Der Arbeitgeber wird dich bei der Krankenkasse abmelden, und du wirst deinen Beitrag selbst weiter zahlen müssen. Oder das JobCenter.

Ob du wieder bei deinen Eltern versichert werden kannst, prüft deren Krankenkasse.

Kündigung kann per Einschreiben, muß aber nicht. Und wenn per Einschreiben dann per Einwurfeinschreiben. Bloß nicht mit Rückschein.

Warum nicht mit Rückschein?...Das muss zwar nicht sein, aber schaden tut es auch nicht.

0
@Ilsebil

Weil die Annahme verweigert werden kann, das Schreiben zu spät oder gar nicht von der Post abgeholt wird.

Bei Einwurfeinschreiben muß niemand unterschreiben, da Quittiert der Postbote den Einwurf in den Briefkasten. Denn erst wenn das Schreiben zumindest im Briefkasten des Empfängers ist gilt es als zugestellt.

1
@anitari

Eine Kündigung braucht sowie so niemand zu quittieren. Das ist eine einseitige Willenserklärung.

0
@DerHans

Ich rede von quittieren des Einschreibens nicht der Kündigung. Das die nicht quittiert werden muß weiß ich selbst.

0

Mieter kündigen, wie rechtskräftige Zustellung?

Ich will einen Mieter fristgerecht kündigen. Da die Wohnung in einer anderen Stadt weit von mir entfernt ist, habe ich die Kündigung per Einschreiben mit Rückschein gesandt. Das konnte ihm die Post aber nicht zustellen, weil er nicht zu Hause war.

Er hat eine Benachrichitungskarte erhalten, daß er das Einschreiben am Postamt abholen kann. Das hat er aber nicht getan und ich habe das Einschreiben zurückerhalten.

Darüber ist die Kündigungsfrist zum 30.6. verstrichen.

Ist die Kündigung trotzdem rechtsgültig? Ich habe dem das heute per Fax gesandt.

...zur Frage

LBS Kündigung nur möglich durch Sparkassse oder LBS Kundencenter?

Hey Leute,

ich hab zur Zeit ein kleines Problem und zwar frage ich mich warum man z.B. ein Handyvertrag , Internet , Stromanbieter und Co. normal von zu Hause aus Schriftlich Kündigen kann , aber ein Bausparvertrag der LBS nicht. Ich habe eine Kündigung abgeschickt und dann kam von der LBS das es nicht geht da ich nicht erwähnt habe das mir dadurch Verluste entstehen würden .

Dann habe ich eine zweite Kündigung per einschreiben abgeschickt das ich den Hinweis mit den Verlusten zur Kenntnis genommen habe und die Auszahlung auf mein Konto erfolgen soll.

Nun rief eine Mitarbeitern der Sparkasse an und meinte ich sollte doch bitte ein Termin machen Sie würde gern mit mir darüber sprechen ob es nicht ein anderen Weg gibt wie Dispo erhöhen oder ein Kredit anstatt gleich den Bausparvertrag zu kündigen.

Ich meinte nein ich will den einfach kündigen und fertig und warum das denn nicht geht?Meinte sie das es daran liegt das die LBS oder Sparkasse sehen muss das der Kunde die Kündigung selbst unterschreibt. Sowas höre ich persönlich zum ersten mal.

Ist das wirklich so?

Mit freundlichem Gruß und Danke

...zur Frage

Kann eine Kündigung per Einschreiben kommen?

Hallo wahr vorhin nicht daheim und bin dann nach hause gegangen und hatte plötzlich ein Gelben Zettel der DHL im Briefkasten. Es wurde angekreuzt das es ein Einschreiben ist also eine Post. kann es eine Kündigung sein oder eine Abmahnung?

...zur Frage

Kündigen 'per Einschreiben schriftlich erreichen'

Was versteht man unter 'per Einschreiben schriftlich einreichen'?

Ich muss es mit der Post verschicken, muss ich es per Handschrift schreiben oder kann man es auch mit dem PC schreiben?

LG /Trip

...zur Frage

Post verschlampt Kündigung, was nun?

Hallo,

ich habe am 08.03.2018 eine Kündigung per Post abgeschickt. Als ich die Kündigung in den Briefumschlag gesteckt habe, war meine Freundin dabei also Sie kann es bezeugen. Sie war auch mit mir bei der Post, als ich den Brief per Einschreiben abgeschickt habe. Nun habe ich mal mit der Sendungsnummer gecheckt ob der Brief überhaupt angekommen ist. Leider stehen da keine weiteren Infos.

Was passiert wenn der Brief verschwunden ist und wie gehe ich jetzt weiter vor?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?