Muss eine Kündigung bei Rückständen akzeptiert werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich musst du fristgerecht und SCHRIFTLICH kündigen. Damit ist der Zahlungsrückstand ja nicht aus der Welt. Wenn du aber nicht ordnungsgemäß kündigst, wirst du noch ein Jahr weiter zahlen müssen.

Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung und muss daher nicht "akzeptiert" werden, um wirksam zu sein. Du solltest das aber schriftlich per Einschreiben erledigen, damit du im Zweifel den Nachweis hast.

Auch bei Internetverträgen veröffentlich der Anbieter seine AGBs (allgemeine Geschäftsbedingungen). Die kann man sicherlich auch heute noch nachlesen.

Du mußt das Konto Rückstandsfrei stelle und dann kündigen.

Klexxii 24.08.2015, 12:30

Ich bin mir da nicht sicher, ich kann meine Wohnung doch auch kündigen wenn Rückstände vorhanden wären

1
Klexxii 24.08.2015, 12:34
@Novos

Alles übers Internet, habe nix unterzeichnet

0
DerHans 24.08.2015, 12:59

Es ist ja auch dem Anbieter nicht damit gedient, den Säumigen immer weiter in die Schuldenfalle laufen zu lassen. Wenn er fristgemäß und schriftlich kündigt, gilt diese Kündigung selbstverständlich.

2

Was möchtest Du wissen?