Muss eine Bank Grundschuld auf Grundlage des Grundbuches eintragen, oder geht es auch anders?

2 Antworten

Es kann nur auf das eingettragen werden, was im Grundbuch steht. Anders nicht machbar, weil es keine "Vorratseintragung" auf andere Blätter gibt.

Das geht schon, hier hat der Notar eine große Rolle die er in Zusammenarbeit mit dem Vermesser, bzw Liegenschaftsamt wahrnehmen muss.

Er kann für die Bank treuhänderisch die Aufgabe der Eintragung vor der grundbuchlichen Eintragung übernehmen und übernimmt dafür auch die Haftung. Ee lässt sich durch das Liegenschaftsamt und Grundbuchamt den Vorgang bestätigen, ebenfalls dass keine Eintragungen im Rang vorgehen und kann dies der Bank bestätigen - feetig!

Oft kennen Bänker dieses Procedere nicht, ist bei der Aufteilung von MFH in Eigentumswohnungen ein völlig normaler Vorgang

Was möchtest Du wissen?