Muss ein voll mit Lebensmitteln gefüllter Kühlschrank mehr arbeiten als ein leerer, um eine bestimmte Temperatur des Inhalts zu halten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Luft kühlt schneller ab als Wasser. Da Lebensmittel zu einem großen Teil aus Wasser bestehen, benötigt der Kühlschrank mehr Energie, wenn viele warme Lebensmittel hineingelegt werden.

 

  • Wasser speichert die Kälte besser als Luft. Daher bleibt es in einem vollen Kühlschrank länger kalt, ohne dass Energie benötigt wird. Die Lebensmittel funktionieren ähnlich wie Kühlakkus.
  •  

  • Wenn Sie die Tür eines leeren Kühlschranks öffnen, wird die Luft darin schnell warm. Bei einem vollen Kühlschrank hingegen wird die Kälte in den Lebensmitteln gespeichert.
  •  

  • Auf Dauer verbraucht daher ein voller Kühlschrank etwas weniger Energie als ein leerer. In den ersten 24 Stunden nach der Füllung hingegen verbraucht ein voller Kühlschrank deutlich mehr Energie als ein leerer.
  • http://zuhause.chip.de/kuehlschrank-voll-machen-oder-leer-lassen-was-ist-besser-fuer-den-verbrauch_58329

    Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
    Kommentar von pharao1961
    12.07.2017, 10:28

    Auf Dauer verbraucht daher ein voller Kühlschrank etwas weniger Energie als ein leerer.

    Das glaube ich nicht. Das wäre physikalisch ja unmöglich. Das wäre dasselbe als wenn ich sage: Ein voll besetztes Auto verbraucht weniger Sprit als ein Leeres, weil es mehr Masse hat, die in Bewegung ist.

    0

    Ich habe mal gehört, das es umkehrt sein soll, also das ein voller Kühlschrank auf die Dauer gesehen WENIGER Energie benötigt als ein leerer. Zwar braucht der Kühlschrank bei vielen Lebensmittel zunächst länger um diese runterzukühlen, danach wirken die Lebensmittel selbst aber wie Kühlakkus, daher braucht ein voller Kühlschrank, wenn der Inhalt erstmal kühl ist, weniger Energie als ein leerer. 

    Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

    Wenn es nur darum geht, die Temperatur zu halten und nicht darum, etwas runter zu kühlen, dann ist ein voller Kühlschrank besser, als ein leerer:

    Wärmeverluste, die wieder 'nachgekühlt' werden müssen passieren einerseits über den Würmedurchgang (Wärmedurchgang = von Aussenluft auf Kühlschrankwand, dann durch die Wand inkl. Isolierung und an der Innenwand wieder auf die Innenluft .... und via die Innenluft können dann gekühlt gelagerte Produkte wieder etwas aufgewärmt werden), andererseits durch sogenannte Spaltverluste (Luft diffundiert zumindest minimal und somit gibt es Verluste, die wieder ausgeglichen werden müssen).

    Einfach ausgedrückt: Feste Körper, also gekühlte Produkte im Kühlschrank diffundieren nicht und weniger Luft im Kühlschrank bedeutet, dass weniger Wärme durch Wärmedurchgangsverluste in den Kühlschrank transportiert werden kann -> der "Wärmedurchgang" hat hier 1 Stufe mehr zu durchlaufen, weil das auch erst wieder auf die gekühlten Produkte übertragen werden muss, was nicht verlustfrei geht und daher im Umkehrschluss weniger "Kälte nach aussen dringen kann" (energietechnisch gesehen falsch, weil's ja umgekehrt läuft, aber von der Vorstellung her nachvollziehbar :-))

    Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

    Selbstverständlich muss ein voller Kühlschrank mehr arbeiten als ein Kühlschrank der leer ist. Warum sonst soll man den Kühlschrank regelmäßig abtauen? Mehr Masse braucht mehr Energie. Ist doch klar, ansonsten könnte man die ganze Physik auf den Kopf stellen.

    Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

    Ja, schon, weil ja die Lebensmittel auf eine bestimmte Temperatur runtergekühlt werden müssen.

    Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

    Ja, weil mehr Masse gekühlt werden muss. 

    Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

    Was möchtest Du wissen?