Muss ein verein der Spenden sammelt sagen wofür GENAU das Geld verwendet wird und wie viel?

3 Antworten

Eine der Wirksamkeitsvoraussetzungen für eine Spende ist, dass Spenden nur für satzungsmäßige Zwecke verwandt werden dürfen. Der satzungsmäßige Zweck muss demnach bei Einsammeln kommuniziert werden.

Daher ist der Verwendungsnachweis von Spenden zwingend.

Das Ausstellen von Zuwendungsbestätigungen an den Spender ist nur dann zulässig, wenn alle Wirksamkeitsvoraussetzungen für Spenden erfüllt sind.

Wer als Verein zu Beispiel Zuwendungen erhält und damit ein Vereinsfest ausrichtet, kann die Zuwendungen NICHT als Spende vereinnahmen.

Stellt er hierfür gar eine Zuwendungsbestätigung aus, erfüllt er den Tatbestand der versuchten Steuerhinterziehung.

Günter

Der Verein hat eine Satzung. Da steht drin was das Ziel des Vereines ist.

Alle Handlungen müssen dem Ziel dienlich sein.  

Ein seriöser Verein wird dir eine Spendenquittung geben, in der der Zweck angegeben wird.

Die Zuwendungsbestätigungen für das Finanzamt sind formgebunden.

Dort sollten aus formaljuritischen Gründen nur die Zwecke aufgeführt werden, die in der Abgabenordnung als Oberbegriff als gemeinnützig anerkannte Zwecke angeführt sind.

Günter

1

Was möchtest Du wissen?