Muss ein Tierarzt den Todesgrund des Tieres sagen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo. Ersteinmal tut mir das leid. Aber wenn sie beim Tierazt bleiben musste und er sah, dass sie so viele Anfälle hatte wird er sicherlich auch etwas gespritzt haben oder in der infusion was was gegen die Anfälle. Nur eine Epilepsie kann man nicht binnen 3-4 Tage einstellen. Das dauert länger. Aber wennd er TA mit der Einschläferung einverstanden war, dann hat er es auch als notwendig gesehen, denn so leicht schläfert ein TA kein Tier ein wenn gute Hoffnungen bestehen. Die Urasache war dann die Epilepsie. Aber sicher kannst du dort nahc fragen ob e sSinn gemcht hätte sie am Leben zu halten. Er wird es dir dann in aller Ruhe erklären, dass es wohl so am besten für das Tier war. Auf der anderen Seite weiß man nie ob man eine Epi sehr gut hätte einstellen können. Ich wäre damit in eine Tierklinik gefahren weil die vielleicht noch ein CT gemacht hätten ob sie einen Tumor oder was anderes im hirn hatte. So kann der tA dir auhc nicht zu 100% sagen, dass man die Epi hätte nicht einstellen können. Ein Hund oder Katze nimmt in der Regel nur einmal pro Woche eine Tablette gegen eine Epi wenn nichts im Hirn zu finden ist und sie leben lange damit. Auch bei vielen Anfällen sollte man wissen woher das kam. Ja nun ist es zu spät und an deiner Stelle mache dir nicht solche Gedanken. Ihr habt so entschieden und der TA war einverstanden. Falls du dir eine neue anschaffst, und mit der Katze ist etwas Schlimmeres, dann gehe in eine Tierklinik denn viele TA sind auch oft überfordert mit onderfällen und raten zu schnell zum einschläfern. Des so trotz mache dir keine Vorwürfe. Wenn du ein neues Tier hast, dann überlege genau wenn es mal krank wird wo du hin gehst. Auch wenn ein TA sagt - es wäre besser das Tier zu erlösen - würde ich mir immer eine Zweitmeinung einholen. Wir Menschen machen es doch auch. Tierkliniken haben einfach mehr Untersuchungsmöglichkeiten und mehr Erfahrungen. Gerade wenn ein Tier noch so jung ist. Aber rede ruhig mit dem TA, aber er kann dir auch nicht viel sagen außer - das war schon richtig so bei so vielen Anfällen -. Da musst du nun durch. Nur schade, dass du nicht hier vorher gefragt hast. Tammy. Nur bei Neuanschaffung gehe bitte in eine Klinik, bevor man voreilig handelt. Vielleicht hätte eien Klinik sie wieder hin bekommen. Aber nehme das nun nicht so schwer. Ist nun gemacht worden, und vielleicht war es auch gut so.

natürlich muss er dir den grund sagen er kann deine katze ja nicht ohne grund einschläfern weil es ihr nicht so gut ging.katzen haben manchmal auch schlechte tage.

Ich hab sie ja auch heute morgen erst hingebracht-die haben sie zur kontrolle behalten,ich hab die Mieze gesehn,die war schon zu weit weg vom Leben-seit 6 Uhr früh hatte sie alle 10 minuten Krämpfe(Epi-Anfälle),sodass sie um 8 nicht mehr schreien konnte,nur noch apatisch dalag und von zeit zu zeit zischte... Heute Abend war das Bild unverändert.. Ich hab mich mit der ganzen Familie beratschlagen und wir haben zusammen entschieden,sie lieber einzuschläfern,statt weiterzuquälen. Die Rechnung wird zugeschickt...

0

Hey! Habe auch eine Epi Katze und ich habe sie nicht einschläfern lassen den dagegen gibts es tabletten die das Problem gut beheben und bei meinen Tierartzt kosten 40 tabletten 5,00 Euro und das ist nicht zuviel.

Darf der Veterinäramt meine Katze wegnehmen?

Hallo, Mein Name ist Seray und ich habe ein grosses problem. Meine Familie kommt aus Mazedonien und wir gehen jede Sommerferien dort hin. Dieses Jahr haben wir beschlossen, das wir uns eine Katze besorgen, und da ich in der Schweiz lebe wollte ich auch dort eine kaufen. Jedoch als ich in Mazedonien war habe ich eine kleine, ungefähr 2 Monate alte kleine Katze gefunden. Sie lag einfach dort, ohne Mutter und ohne geschwister. Ich hab sie damals nicht berührt, da ich dachte dass sie bestimmt nacher zu ihrer Mutter geht. Am nächsten Tag lag sie wieder dort, hat sich kaum bewegt. Dritter Tag auch nichts. Vierter Tag ebenfalls. (Ich habe ihr jeden Tag etwas zu Essen und Trinken gegeben und das hat sie auch gegessen) Meine Familie beschloss das wir sie nehmen, da es dort ganz viele Hunde und Grosse Katzen gibt. Wir brachten sie auch zum Tierarzt und dort gab er eine Impfung und eine Tablette, und er hat gesagt das die das in der Schweiz besser machen und wir sollen da noch eine grosse Untersuchung machen. Gerade eben hat mein Vater den Tierarzt und den Veterinäramt angerufen. Der Tierarzt hat einen Termin morgen um 11 Uhr Morgens gemacht. Jedoch sagte der Veterinäramt dass man sie auf jeden fall einschläfern müssten, es wäre nämlich ein "Risiko" für uns. Ich fing an zu heulen (und heule immer noch).

Haben wir ein recht die Katze zu behalten? Sie ist doch noch recht klein und ich will doch nicht dass sie mir meine (erste) Katze wegnehmen!

Vielen Dank im voraus :(

...zur Frage

Epilepsie Katze.... Einschläfern?

Unser Kater ist ca anderthalb Jahre alt und leidet seit drei Tagen an Epileptischen Anfällen (ob schon vorher wissen wir nicht) Die Anfälle werden immer schlimer, und er immer schwächer.... Meine Eltern sind fast jeden Tag mit ihm beim Tierarzt aber es wird nicht besser... Er liegt auf der Decke und bewegt sich nur ganz wenig, früher war er sehr energiegeladen und hat gerne getobt.... aber seit Mittwoch wird er immer schwächer.... Er hat auch schon Valium bekommen davon schläft er etwas aber gestern Nacht hat er wieder einen Anfall bekommen und sich in die Zunge oder so gebissen... (Jedenfalls hat er aus dem Maul geblutet) Was sollen wir tun? Er ist noch so jung....

...zur Frage

Was sagt man zu einem Menschen der sagt das er sterben wird?

Folgendes er möchte mich kennenlernen und ich war auch interessiert. Aber er sagt das er Epilepsie hat und das er nicht lange machen wird. Ehrlich gesagt kenne ich ihn nicht persönlich sondern nur aus dem jappy... habt ihr eine Idee? Sowas macht mir Angst weil ich noch nie mit dem Tod konfrontiert wurde.

...zur Frage

Wegen husten katze einschläfern?

Hallo, Meine Katze ist 14 Jahre alt und hat seit einer Weile ziemlich dollen husten. Außerdem hat sie auch abgenommen, obwohl sie normal isst. In letzter Zeit kommt es auch mal vor, dass sie sich übergibt. Ich würde mit ihr gerne zum Tierarzt, aber mein Vater ist dagegen, weil er meint, dass der sie dann einschläfert. Ich wüsste trotzdem gerne, was sie hat und ob sie sich quält, denn wenn sie nicht gerade hustet ist sie auch noch sehr fit und ich glaube auch glücklich. Es wäre nett, wenn mir vielleicht jemand sagen könnte, was ich für sie tun kann und ob ein Tierarzt sie einschläfern würde bzw dürfte. Danke schonmal im voraus!

...zur Frage

Katze nach Impfung krank geworden heute wollte der Tierarzt sie einfach einschläfern um seinen Kunstfehler zu verdecken?

Unsere 2 Jährige Wohnungskatze bekam letzten Freitag eine Impfung was genau weiß ich nicht seitdem geht es ihm extrem schlecht wir waren mehrfach wieder beim Tierarzt aber der ist einfach zu inkompetent das was auch immer er ihm angetan hat wieder wegzumachen. Seit Anfang der Woche frisst er nicht mehr und heute war ich wieder beim Tierarzt der wollte ihn sogar einschläfern. Das kann doch nicht sein erst macht er meinen armen Kleinen so krank und dann besitzt er noch die Frechheit ihn eiskalt umbringen zu wollen

Was kann ich noch tun ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?