Muss ein Testamentsvollstrecker nachforschen wenn der (berechtigte) Verdacht besteht das der ehemalige Betreuer Geld unterschlagen hat?

3 Antworten

ich denke schon .. wer sonst muss sich den Überblick verschaffen über Konten, Vermögen, Verpflichtungen. 

Ob er dazu rechtlich verpflichtet ist, kann ich nicht sagen, wohl eher nicht ... kommt halt drauf an, wie offenkundig da Vermögen verschwunden ist.

Nein, das wäre Sache der Erben

Nein, das ist eine Sache für die Polizei

Rechtlicher Betreuer besteht auf Erbschein, zu recht?

hallo, es geht um folgendes. Ich bin Alleinerbe meines Onkels geworden und habe ein völlig eindeutiges, notariell beglaubigtes Testament. Die Bank und das Grundbuchamt benötigen keinen Erschein. Allerdings wurde mein Onkel vorher von einem vom Amtsgericht bestellten, rechtlichen Betreuer betreut, und dieser besteht auf einem Erbschein, da er mir sonst nicht die diversen Unterlagen, Ordner, persönlichen Sachen und auch für mich relevante Sachen aushändigen will. Auch das Pflegeheim (in dem der Betreuer ein und aus geht) verlangt einen Erbschein, sonst wollen sie mir nicht das restliche Geld auszahlen, was zuviel gezahlt wurde. Beim Nachlassgericht habe ich mich bereits erkundigt, diese meinten, der Betreuer benötigt keinen Erbschein, ebensowenig das Pflegeheim. Helfen können sie mir jedoch nicht, ich müsste theoretisch mit meinem eigenen Anwalt dagegen vorgehen. Aber ich finde im Netz keine verbindlichen Aussagen oder Regelungen. Darf der Betreuer einen Erbschein verlangen (dieser würde immerhin sehr kostspielig werden), nur um mir meine Unterlagen auszuhändigen? Danke.

...zur Frage

Taschengeld für betreute Heimbewohnerin

Meine Schwiegermutter ist Beamtenwitwe, bezieht auch eigene Rente und kann die Heimkosten (Stufe III) ohne Probleme bezahlen.Von Rente und Pension bleibt also auch noch ausreichend Geld übrig, was nun der Betreuer verwaltet. Es wurde eine Betreuung über Geld/Vermögen über andere - als mich- Familenangehörige durch das Amtsgericht festgelegt.Ich habe engen Kontakt zu meiner Schwiegermutter und habe den dringenden Verdacht , daß der bestallte private Betreuer sich das Geld einstreicht und meine Schwiegermutter nur mit 20 Euro Taschengeld im Monat abspeist, was m.E nicht sein darf. Gibt es da eine Regelung, wieviel Taschengeld ihr pro Monat zusteht?

...zur Frage

Darf die Polizei einen einfach so zur Polizeiwache nehmen?

Also wenn der Verdacht auf eine Straftat besteht.

...zur Frage

Darf die Polizei Passanten auf der Straße aufhalten?

Dürfen Polizisten Passanten auf der Straße aufhalten und sie dazu auffordern ihre Taschen / Hosentaschen zu entleeren? Es heißt immer "Auf Verdacht", aber ab wann ist denn der Verdacht gerechtfertigt? Theoretisch könnte man ja alles mögliche als verdächtig empfinden.

...zur Frage

bertreuer unterschlagen mein geld?dürfen die das?

hallo meine betreuer unterschlagen mein geld ich habe di und mi termine und wenn ich zb di nicht gehe und mi nur da bin geben sie mir nur die hälfte und die andere hälfte behalten die dürfen die das ? das die mir manchmal geld einbehalten ?

...zur Frage

Polizei darf ohne Verdacht nun Personen verhaften?

Hallo,

Neues Gesetzt wurde in Bayern beschlossen und wird stellenweise auch in NRW bald übernommen, die Polizei darf nun ohne Verdacht Personen in Haft nehmen. In den 3 Monate hat man kein Recht auf ein Anwalt. Stimmt das wenn ich mich nicht täusche ist das Diktatur?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?