Muss ein Supermarkt nach dem Abfallbeseitigungsgeset Einwegflaschen zurücknehmen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

nur dann, wenn er auch einwegflaschen verkauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ixh selbst arbeite im einer Einzelhandel (Edeka) und da es viele Probleme bereits gab habe ich mich schlau gemacht.

Einweg Dosen wie auch Flaschen mit dem schwarzen Zeichen müssen insofern diese im Sortiment sind (egal ob selbe Firma oder komplett andere) anstandslos zurück genommen werden.

Anders sieht es mit Glas Flaschen aus die auch (zum teil!) Dieses Zeichen haben. Diese müssen dort zurück gegeben werden wo sie gekauft werden.

Bei den mehrweg sieht es wieder ganz anders aus. Dort müssen wirklich nur die Flaschen zurück genommen werden die der Markt auch wirklich selbst anbietet. Weil ein Markt in Bayern kann die Flaschen die es z.b. nur in Berlin gibt nicht zurück nehmen. Da er dann extra mit dem Lieferanten Kontakt aufnehmen müsste. Und dieser Aufwand würde sich allein aus kosten gründen nicht rendieren. Von der Umwelt ganz zu schweigen. Gilt natürlich auch bei Mark fremden Kisten. Alles was dennoch angenommen wird geschieht allein Sud Kulanz des Händlers. :)

Immer freundlich sein und nett fragen hat schon so manchen geholfen bei mir

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja müssen, aber nur wenn

-Das Pfandlogo auf der Verpackung befindet 

-Die Verkaufsfläche größer als 200 m²

-Das verwendete Verpackungsmaterial müssen sich auch selbst anbieten. Wer also keine Dosen führt, musst auch keine Dosen zurücknehmen.

Flaschen, die die das Pfandlogo tragen wie z. B. Saft müssen über den gelben Sack entsorgt werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja müssen Sie, aber nicht nur pfandpflichtige Einwegflaschen, sondern auch pfandfreie Flaschen, bzw. einfach jede Verkaufsverpackung. Nur Geld gibt es dann dafür natürlich keins.

Das hat aber nichts mit einem Abfallbeseitigungsgesetz zu tun, sondern mit dem § 6 der Verpackungsverordnung:

http://www.gesetze-im-internet.de/verpackv\_1998/\_\_6.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, nur wenn sie auch wirklich vom Laden sind und sich auch in gewohnter Umgebung wieder heimisch fühlen möchten. Ich würde diese Entscheidung mit allen beteiligten besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber nur wenn er die auch verkauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit den Umweltzeichen ja, viele haben diese Automaten. 

der Rest gehört in den gelben Sack. 

ist eben unterschiedlich, kommt auf das Zeichen an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu ist auf Einwegflaschen ein Symbol des grünen Punktes?

Die gehören in den gelben Sack.

Der Handel hat bereits für die Entsorgung gezahlt.

Ob dieses System sinnvoll ist, ist eine andere Frage, aber dann mußt du andere Wege gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?