Muss ein Strafzettel per Post zugeschickt werden?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

in der Regel werden in den meisten Städten die Strafzettel zwischen die Schiebenwischer befestigt, jedoch ohne das man die Scheibenwischer anhebt (Sachbeschaedigung). Je nach Stadt ist es jedoch unterschiedlich bezüglich des Hinweiszettels der Dich über eine Verkehrsdelikt hinweißt. Einige haben nur einen Standarttext " sehen Sie von Rückfragen ab, Sie erhalten den Bescheid per Post" andere wiederum sind komplett mit allen Daten ausgefüllt. Nicht alle Städte bzw. Hipos hinterlassen Dir ein Ticket am Auto, was davon abhaengt ob es die Stadt wünscht (Anweisung). Über dein Fehlverhalten wirst Du meist per Post informiert. Kleiner Tip: Immer schön ein Foto vom Standort deines Autos machen, aber ohne zu schummeln.

Es muss immer eine schriftliche Verwarnung per Post zugeschickt werden. Zettel, die von außen am Scheibenwischer befestigt werden, kann doch jeder abnehmen ;-)

0

Der kommt da kannst du dich drauf verlassen. Sonst würde ja jeder den Zettel einfach weg werfen.

Das ist nicht mehr so. Hier gibt es lediglich die Zettel an der Scheibe und da steht alles drauf. Es kommt nichts mehr zusätzlich mit der Post.

0
@BonniesRanch

was ist wenn der zettel weg ist??? Jemand hat ihn entfernt?

0

Nein. Bei Parkverstößen (darum geht es hier, oder?) gibt es eine Verwarnung (im Gegensatz zum Bußgeld deutlich günstiger und nicht gleich mit Widerspruchsverfahren). Die Verwarnung wird nach § 56 Abs. 1 OwiG nur dann wirksam, wenn der Betroffenen binnen einer bestimmen Frist zahlt. Zahlt er nicht (etwas weil er den Zettel nicht an der Windschutzscheibe vorfindet) geht das Ganze in ein Bußgeldverfahren über.

Allgemein zu Strafzettelfragen: http://www.strafzettel.de

Was möchtest Du wissen?