Muss ein Steuerberater nach Honorarordnung abrechnen oder ist Honorar auch frei verhandelbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für jährlich wiederkehrende Leistungen können sehr wohl Pauschalhonorare vereinbart werden.

Diese dürfen Mindestgebühren meines Wissens nicht unterlaufen.

Ich finde es immer interessant wenn die Leute sagen jedes Jahr teurer... das kann ja auch richtig sein, wenn der Stpfl jedes Jahr mehr verdient, da dann die Verantwortung des StB ebenfalls steigt und somit auch sein Honorar.

Wie schon angesprochen gibt es in StBGebV Mindest- u Höchstgebühren.

Nur mal z.B.

ESt-Erklärung ohne Ermittlung der Einkünfte (§ 24)

Tabelle A von 1/10-6/10 Gebühr möglich, dabei ist 6/10 sechs mal so teuer wie 1/10

Ermittlung der Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit §27

Tabelle A von 1/20- 12/20, Rest wie oben.

Bei beiden gibt es eine Mindestbemessungsgrundlage von 6.000 (auch wenn man weniger verdient hat wird dieser Wert genommen)

Als Tipp: Den Berater darauf ansprechen u evtl ein Pauschalhonorar vereinbaren

Der Berater ist an die Gebührenverordnung gebunden - Du kannst höchstens über die Höhe der Zehntel mit ihm verhandeln. Er hat ja einen gewissen Spielraum - und ob er seine Gebühr eher oben oder weiter unten ansetzt, entscheidet er schon frei (wobei natürlich der Arbeitsaufwand auch zu berücksichtigen ist).

Sicher ist er an die Gebührenordnung gebunden, aber das heisst nicht, dass er sich daran hält.

Wie mir mal vor einiger Zeit ein Steuerberater bedeutungsschwer erklärt hat, gehört dieser Berufsstand auch zu den so genannten Ehrberufen. Man sollte das nicht allzu wörtlich nehmen, dazu sitzen zu viele Steuerberater im Knast.

Notfalls gehts also auch mit einer Pauschale oder ohne Rechnung.

Steuerberater wie auch Anwälte reden sich immer auf die angeblich so fixe Gebührenordnugn heraus.

Sie ist aber gar nicht so unflexibel, wie sie behaupten.

Ein Anwalt z.B. hat durchaus für eine bestimmte Tätigkeit eine bestimmte Honorarspanne festzusetzen.

Aber diese Spanne bewegt sich zwischen 1/10 und 10/10

Also: er kann zwischen 10% und 100% eines maximalen Honorars variieren!

Was möchtest Du wissen?