Muss ein Polizeibeamter beim Eintritt in einen Schützenverein eine Sachkundeprüfung ablegen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Sachkunde gehört bei denen zur Berufsausübung.

Danke für die Bewertung.

1

Ich bedanke mich für die Auszeichnung.

0

Beim Eintritt in einen Schützenverein muss überhaupt niemand eine Sachkundeprüfung ablegen. Diese ist erst erforderlich wenn eine Waffenbesitzkarte beantragt wird. Hierbei ist ein Polizeibeamter genauso zu behandeln wie jeder andere auch.

(1) Die Sachkunde gilt
insbesondere als nachgewiesen, wenn der Antragsteller

1.c)

die nach § 7 des Waffengesetzes nachzuweisenden Kenntnisse auf
Grund einer anderweitigen, insbesondere behördlichen oder staatlich anerkannten
Ausbildung oder als Sportschütze eines anerkannten Schießsportverbandes
erworben und durch eine Bescheinigung der Behörde, des Ausbildungsträgers oder
Schießsportverbandes nachgewiesen hat,

Anderweitige Ausbildungen nach § 3 Absatz 1 Nummer 2
Buchstabe c AWaffV sind alle behördlich oder staatlich anerkannten
Ausbildungen, die mit einer Prüfung abschließen und die ihrer Art nach geeignet
sind, die für den Umgang mit der beantragten Waffe oder Munition erforderliche
Sachkunde zu vermitteln (z. B. im Polizeidienst, in der Regel nicht die
Ableistung des Wehrdienstes).

0

Was möchtest Du wissen?