Muss ein Obdachloser, der 5 Jahre obdachlos war, 5 Jahre an die Krankenkasse zurück zahlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja er muss rückwirkend Beiträge zahlen, jedoch nur im Rahmen der Verjährung und die beträgt 4 Jahre.

Bis vor kurzem (31.12.13 oder 14) konnten die Beiträge erlassen werden, das ist jetzt jedoch ausgeschlossen.

Insofern keine Leistungen bezogen wurden bzw. eltend gemacht werden sollen werden die Beiträge für die Vergangenheit jedoch auf Anwartschaftsniveau sein. Also günstiger als bei einer normalen freiwilligen Mitgliedschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PolluxHH
11.07.2016, 20:02

Meines Wissens liegt die Anwartschaft bei ca. 48 Euro pro Monat zuzüglich ggf. anfallende Säumnisgebühren (die auch noch erhoben werden)

1

Ne er hat ja auch keine Leistung von der Krankenkasse bezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ClownMonster
11.07.2016, 19:32

Man muss aber doch Krankenkassenbeiträge zahlen auch wenn man keine Leistung bezieht?

0
Kommentar von crazyElfe
11.07.2016, 19:46

Nicht das ich wüsste. Wenn du eine Karte hast bzw Krankenversichert bist, dann kannst du jederzeit zum arzt also kannst du Leistung in Anspruch nehmen, wenn du es nicht tust ist das ja dann dein Ding.

0

Was möchtest Du wissen?