muss ein Mieter während dem mietverhältnis nach bestimmten jahren die Wohnung streichen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt Situationen, wo man das als Vermieter einfach verlangen
muss. Nicht umsonst sind rechtlich entsprechende Klauseln im Mietvertrag
korrekt, wenn sie keine starren Fristen aufweisen, sondern sich nach dem Erfordernis richten.

Aber wann ist Streichen von Wänden, Türen, Heizkörpern etc. notwendig?

Meiner Meinung und Erfahrung nach: Lebt man in einer ganz normalen Umgebung, raucht man nicht in der Wohnung und hält auch sonst alles immer einigermaßen sauber, wird man in den meisten Fällen auch nach 10 Jahren nicht bemerken, dass die Wohnung irgendwie schlechter geworden ist. Man merkt es, wenn man z. B. Schränke weg schiebt und sieht dann schwarze Ränder, die wiederum auch nicht stören, wenn die Möbel nicht verruscht werden.

Die Anforderung nach Streichen nach so und soviel Jahren dürfte ihren Ursprung in Zeiten haben, in denen in den Räumen mit Ofen geheizt wurde. Egal, ob Holz, Kohle oder Öl, im Lauf der Zeit wird es schwarz. Da der Vermieter eigentlich die Verpflichtung hat, die Wohnräume so zu erhalten, wie sie zu Mietbeginn waren, müßte rein theoretisch der Mieter von Zeit zu Zeit solche Schönheitsreparaturen durch den Vermieter dulden. Aber wer will das schon? Deswegen wird die Pflicht über entsprechende Klauseln auf die Mieter verlagert.

Raucht man als Mieter in der Wohnung, ergeben sich aber schon nach relativ kurzer Zeit hässliche Ablagerungen, Vergilbungen der verschiedenen Oberflächen und es stinkt einfach. Der Raucher riecht das nicht, aber andere, die in die Wohnung kommen. Zieht so ein Mieter plötzlich aus, wird natürlich gelogen, dass sich die Balken biegen, man verweist auf Renovierungsklauseln, die angeblich nicht gültig sind und will sich aus dem Staub machen. In ganz schlechten Situationen hat dann der Vermieter das Pech, dass der Mieter noch nicht einmal in der Lage ist, für den Schadensersatz aufzukommen, den er jetzt fordern muss, denn die Wohnung wurde für Nachmieter unzumutbar hinterlassen.

Aus diesem Grund sollten Vermieter darauf drängen, dass in solchen Wohnungen die notwendigen Schönheitsreparaturen auch wirklich gemacht werden. Das geht dem Mieter aufs Geld und er wird sich vielleicht überlegen, ob nach einer Renovierung weiterhin in dieser Wohnung rauchen will. Wir halten das so und die Mieter an, ihren Pflichten nachzukommen, wenn offensichtlicher Bedarf erkennbar ist.

Das hängt einzig von den vereinbarten Klauseln im Mietvertrag ab und deren Wirksamkeit und natürlich diesbezüglichen Urteilen des BGH.

Deshalb bitte den Originaltext im Wortlaut hier einstellen. Erst danach ist eine zuverlässige verlässliche Antwort möglich. Es gibt zahlreiche Unwägbarkeiten die hier in Betracht zu ziehen sind.

fühlt man sich wohl, wenn die Wände usw. alt und miefig sind ? Ich renoviere regelmässig, je nach Verschmutzung der Räume. Es sit für mich genauso wichtig - wie saubermachen und putzen

frodobeutlin100 04.07.2017, 16:50

also meine Wände nicht miefig .... wirfst Du auch alle paar Jahre alle Möbel weg, weil sie alt und miefig sind ....

0
ickedette 04.07.2017, 16:51
@frodobeutlin100

nö ich putze regelmässig, aber manchmal kommen ein paar neue Möbel hinzu....... :-)

0

Du kannst die wohnung so oft streichen wie Du willst Du kannst es aber auch lassen (während Du drin wohnst)

Muss er nicht

Nexus01298 04.07.2017, 16:42

gibt es ein urteil dazu? im Mietvertrag steht das Schönheitsreparaturen vom Mieter erledigt werden müssen.

0

Was möchtest Du wissen?