Muss ein Mieter nach Beendigung des Mietverhältnisses die Erneuerung einer Holztreppe in dieser Wohnung wegen (angeblich überhöhter) Abnutzung bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mir ist es ein Rätsel, wie man auf eine "erhöhte Abnutzung" einer Holztreppe kommen kann und wie das zu beweisen wäre. Auf einer Holztreppe geht man auf und ab, wie sollte man sie "erhöht" abnutzen? Als erstes kommt mir da der Gedanke, dass der Vermieter versucht, die Kosten für eine Modernisierung auf euch abzuwälzen. Schon mal daran gedacht, dem Mieterbund beizutreten? Die jährlich recht geringe Gebühr könnte sich für euch auszahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UUschii 29.10.2015, 18:31

Vielen Dank für dein Interesse an meiner Frage.  In der Wohnung lebten auch zwei Katzen. An einigen Stufen der Treppe sind seitlich ein paar Kratzer. Die werden vom Gutachter meiner Privathaftpflicht als "Abnutzung über das normale Maß hinaus"  bezeichnet und weil das so ist,  lehnt die Versicherung den Fall ab mit der Begründung, dass sie nur "normale Abnutzung"  übernehmen würden.   Dafür fehlt mir das Verständnis.   Ich möchte nochmals fragen:  muss ein Mieter soetwas überhaupt bezahlen und wenn ja,  ist das Verhalten meiner Privathaftpflicht rechtens? Gerade eine "überhöhte" Abnutzung   -wenn es denn so ausgelegt werden kann-    wäre doch ein Schaden!

0
Menuett 29.10.2015, 18:36
@UUschii

Nein, das Verhalten der Versicherung ist nicht korrekt.

Tatsächlich ist die übehöhte Abnutzung ein Fall für die Versicherung.

Die normale Abnutzung ist mit der Miete abgegolten.

Darf ich nach dem Namen der Versicherung fragen?

0

... da kann für mich etwas nicht stimmen, denn ein Mieter haftet eben nicht für normale Abnutzung. Der Anspruchsteller möge also seinen Schaden (die beiden Kratzer) gerichtsfest belegen und seine Forderung von rd. 50 EUR durchsetzen. Die Axa bekommt natürlich eine Kündigung sämtlicher Verträge, oder? Merke: Wenn denn eine kleine Beule im Kotflügel verursacht wurde, gibt es auch kein neues Auto! Viel Glück und meist reicht ein Fingerhut Bohnerwachs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(angeblich überhöhter) Abnutzung

sprecht doch den Vermieter mal direkt drauf an, was er damit meint? Ihr zahlt Miete und darin müssten solche Punkte incl. sein. Das ist des Vermieters Part. Da wird keine Haftplicht für aufkommen. Probieren kann man immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UUschii 29.10.2015, 18:17

Habe meine Privathaftpflicht zugezogen. Diese hat einen Gutachter beauftragt,  der auch überhöhte Abnutzung bescheinigt    -in der Wohnung lebten auch zwei Katzen,   an einigen der Stufen sind seitlich ein paar Kratzer.   Nun sagte die Privathaftpflicht, dass sie eine normale Abnutzung übernehmen würden, aber nicht überhöhte Abnutzung.   Deshalb denke ich:  gerade eine überhöhte Abnutzung  (wenn es denn so ausgelegt werden kann)  wäre doch versicherungstechnisch ein Schaden.  

0
peterobm 29.10.2015, 18:33
@UUschii

wäre doch versicherungstechnisch ein Schaden.  Richtig, der Schaden wurde aber von den 2 Stubentigern verursacht, damit ist die Haftpflicht raus.

0
Menuett 29.10.2015, 18:35
@UUschii

Das ist richtig. Für die normale Abnutzung hast Du Miete gezahlt.

Für die überhöhte muß die Haftpflicht zahlen, sofern Du Mietsachschäden und Allmählichkeitsschäden mitversichert hast.

Wenn die Versicherung nicht will - Anwalt.

0
DerHans 29.10.2015, 19:18
@peterobm

Versicherungsschäden müssten ZEITNAH jeweils einzeln dem Versicherer angezeigt werden.

Man kann nicht einfach mehrere Schäden beim Auszug "pauschal" anmelden.

0

Wenn du eine private Haftpflichtversicherung hast, melde diese Forderung.

Die PH wird die Rechtslage prüfen und unberechtigten Anspruch (auch vor Gericht) zurück weisen.

Was heißt denn "übermäßiger Gebrauch"? Seid ihr dort ununterbrochen rauf und runter gelaufen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
UUschii 29.10.2015, 19:39

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.   Meine PH, die AXA,  habe ich bereits hinzugezogen. Die hat einen Gutachter beauftragt, der, ebenso wie der Vermieter, an eine "Abnutzung im überhöhtem Maß" festhält. In der Wohnung lebten auch zwei Katzen. Nun sind während des Mietverhältnisses an einigen Treppenstufen mit der Zeit seitlich  -in Geländernähe-    sichtbare Kratzer entstanden. Ansonsten war die Treppe ganz normaler Nutzung in Hausschuhen und mittigem Rauf- und Runtergehen ausgesetzt.  Die PH  lehnt den  Versicherungs-Fall ab, weil sie nur normale Abnutzung akzeptieren würden

0

Was möchtest Du wissen?