Muss ein Mieter die Einfahrt zum Grundstück selbst räumen oder ist das Vermietersache?

12 Antworten

Der Fahrer haftet, denn er ist gegen einen sichtbaren Schneehaufen gefahren. Das ist genauso wie wenn ein Fahrer gegen einen Laternenmast fährt und die Stadt dafür haftbar machen will, die dort einen platziert hat.

Also der Vermieter könnte das Räumen auf seine Mieter verlagern. Sicherlich hat er schlechte Erfahrungen damit gesammelt und läßt dies von einer Firma machen. Die Mieter werden eben beteiligt. Er macht dies aber sicherlich auch nur, weil das Räumen ihm von der Gemeinde/Stadt-Verwaltung aufgedrückt wurde. Auf dem Gründstück ist es Mietersachen ihren Stellplatz zu reinigen/streuen usw. Für deinen Spoiler ist er bestimmt nicht zuständig.

Für das Schnee räumen ist immer der Eigentümer verantwortlich. Rutscht jemand aus und bricht sich das Bein, dann ist zuallererst der Eigentümer "dran".

Der Eigentümer kann aber in den Mietverträgen die Mieter dazu verpflichten den Schnee zu räumen. Entweder im Regelmäßigem Wechsel oder ein Mieter wird dazu beauftragt. Bei mir ist der Mieter im EG für den Gehweg zuständig, im Winter Schnee räumen, im Sommer fegen. Dafür braucht der nicht den Eingangsbereich und das Treppenhaus zu reinigen, das machen die anderen Mieter. Es hängt also vom Mietvertrag ab. Bei Einfamilienhäusern ist der Mieter in der Regel für alles Zuständig es sei denn der Vermieter hat keinen vernünftigen Mietvertrag benutzt.

Wenn man als Mieter vor dem Haus ausrutscht und zu Schaden kommt, dann ist die Sache eindeutig geregelt.

Als Autofahrer hat man aber eine Sorgfaltspflicht. Wenn der Weg blockiert ist (Fußgänger, abgestellte Fahrzeuge/Gegenstände), dann darf man da nicht "durchbrettern" und ist selber Schuld wenn da was passiert.

Man hätte das Problem der nicht befahrbaren Zufahrt dem Vermieter melden müssen. Erst wenn der Kenntnis hat dass dieses Auto da nicht durch kommt, dann hätte der handeln müssen. Und in dem Fall weiss man ja dass das Fahrzeug da nicht durch kommt und ist selber Schuld wenn man es trotzdem probiert.

Nachbar verbietet Einfahrt auf fremden Grundstück zuzustellen?

Hallo, ich habe eine Frage.

Ich wohne zur Miete in einem Mehrfamilienhaus. Da ich einen Roller fahre, parke ich mit diesem auch immer hinter dem Haus, jedoch noch auf dem Grundstück. Dort stehen noch zwei weitere Rolle/Motorräder. Bis heute war damit auch alles okay und niemand war gestört von den parkenden Rollern.

Heute war jedoch ein Zettel am Haus, dass die Einfahrt zur angrenzenden Garage frei gehalten werden soll. Die Garage gehört NICHT zum Grundstück und laut Hausverwaltung ist diese auch gar nicht mit eingezeichnet.

Durch diesen Zettel steht nun ein Motorrad auf "meinem" Platz, da wo ich immer stehe und auch nicht die Einfahrt blockiere. Das Motorrad stand immer vor meinem Roller und quasi direkt vor der Einfahrt, aber auch nicht so das dort kein Auto rein und raus fahren kann.

Nun die Frage, ist es erlaubt von dem Mieter der Garage Zettel aufzuhängen das die Einfahrt freigehalten werden soll?

Wenn nicht mal die Hausverwaltung von dieser Garage weiß, wurde da doch vermutlich nichts abgesprochen oder?

...zur Frage

Benutzung des Carports, Zivilrecht?vermietersache?

mein Carport Nachbar, hat sein Carport vollgerümpelt mit Möbeln und Müll, bis auf meine Grenze, nun kann ich mit meinem Wagen nicht mehr vernüftig rein und raus fahren.Durch diese Rümpelei sind schon zweimal Schäden an meinem Wagen enstanden, weil ich die Plane mitgeschliffen habe, die er mit Gummibändern befestigt hatte welche sich vom Wind lösten.

Nun zu meiner Frage: *Muss er das Carport räumen, wenn ich zum Vermieter gehe und eine zumindest grenzfreien Streifen zum fahren möchte? Kann ich mietminderung machen? oder da es ja auf einem Privat Grundstück ist und eine Gefährdung darstellt, muss ich ihn zivilrechtlich darauf aufmerksam machen? Gibt es Fristen der einhaltung?*****

Polizei hat hier mit ja nichts zu tun( Privatgrundstück) Mit dem Herrn ist nicht zu reden:-(, im Gegenteil er fordert von mir noch Schadenersatz weil ich die Plane mitgeschliffen habe und daduch sein Fahrrad beschädigt worden ist welches er in die Plane gewickelt hatte.

was würdet Ihr machen?

...zur Frage

Parken an fremden Mehrfamilien-Mietshaus?

Um ein Mietshaus mit mehreren Mietwohnungen befindet sich eine unbefestigter Weg welcher Platz für mehrere Fahrzeuge zum Parken bietet. Eine Kennzeichnung für Parkplätze ist nicht vorhanden. Die Anzahl der Parkplätze reicht jedoch nicht aus jeder Mietwohnung ein Parkplatz zuzuweisen. Das Grundstück ist abgetrennt jedoch ist die Einfahrt des Weges für jedermann befahrbar und nicht durch ein Tor oder ähnliches verschlossen. Aus zuverlässiger Quelle weis ich auch das keinerlei Klausel im Mietvertrag der Mieter besteht das ein Anspruch auf einen Stellplatz gewährt wird. Selber bin ich nicht Mieter des Hauses. Nun zu meiner Frage.. Darf ein Mieter des Hauses mich des Parkplatzes verweisen (Zettel mit Hinweis darauf das Parken hier zu unterlassen) wenn ich mein KFZ mit dort von Zeit zu Zeit abstelle? Der Vermieter könnte sicherlich Maßnahmen ergreifen um irgendwie sicherzustellen das nur Mieter des Hauses ihr KFZ abstellen jedoch lässt sich das schwer realisieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?