muss ein lehrer rügsicht auf ein schüler mit legasthenie nemen

9 Antworten

Wie das in der berufsbildenden Schule ist weis ich nicht. In den anderen Schularten wird Rücksicht darauf genommen. Voraussetzung dafür ist allerdings das die Legasthenie ärztlich attestiert ist. Sonst könnte ja jeder kommen.

Das Problem ist ja immer dass ein Lehrer eben ganz viele verschieden Schüler hat. Einen kleinen sehr guten Teil, eine breite Mitte und ein paar die schlecht sind. Die Frage ist jetzt: Nach wem soll sich der Lehrer im Unterricht richten? Er muss einerseits die Guten fordern und fördern, allerdings auch schauen dass die Schlechten nicht vollkommen den Anschluss verlieren. Du siehst jetzt vielleicht wie schwierig das ist, daher kann der Lehrer im Unterricht nicht darauf eingehen. Bei der Benotung allerdings ist das dann etwas anders, dabei berücksichtigen die meisten Lehrer die Legasthenie des Schülers. Viele Schulen fordern aber einen Nachweis für die Legasthen, da viele Schüler versuchen die Legasthenie als Ausrede auszunutzen.

Nein, das stimmt nicht, eine Legathenie-Bescheinigung gilt bis zum Ende der 8. Klasse und muß dann erneuert werden, Legasthenie ist nicht heilbar, was du meinst ist LRS > Lese-Rechtschreib-Schwäche > Legasthenie ist eine Lese-Rechtschreib-Störung !

Was möchtest Du wissen?