Muss ein Lehrer mir etwas so oft erklären, wenn ich etwas nicht verstehe, bis ich es verstehe?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

leider gibt es auch Menschen, denen man es hundert mal erklären kann, ohne dass sie es verstehen. Ich denke dann manchmal, sie sind leider zu spät gekommen, als der liebe Gott die Intelligenz verteilt hat. Der lehrer sollte geduld mit dir haben, aber er muss auch an die anderen 29 in deiner Klasse denken. deshalb musst du dich auch selbst ein bisschen anstrengen. Versuche im Netz eine Lösung zu finden. Sage nie: Ich verstehe das nicht! Sondern stelle Fragen, die sich auf das Thema beziehen. Dann sieht der Lehrer, dass dein Gehirn schon eingeschaltet ist.

Grundsätzlich schon, dafür ist er Lehrer! Ist jemand allerdings derartig begriffstutzig, daß er den gesamten Unterricht aufhälts, würd ich sagen Nein. Entweder sitzt diese Person in der falschen Klasse/Schule oder muss sich einen Nachhilfelehrer nehmen, der gezielt nur auf eine Person eingehen kann.

Du hast sicher schon einige Male erlebt, wie mit jeder Erklärung immer mehr Klarheit vernichtet wird. Die Lösung für Dein Problem sieht in der neuen Ich-kann-Schule so aus: Erst solltest Du durch beobachtung erkennen, dass der bewusste Verstand gar nicht zuständig ist für fast alles, was wur von ihm wollen. Die entscheidenden kräfte, die unsere Lebensfunktionen steuern, liegen IM UNBEWUSSTEN. Merkwürdigerweise ist in der Pädagogik das Unbewusste tabu. Drum kümmert sich auch niemand direkt um seine Talente, die alle im Unbewussten "schlummern". So wie der Körper, so brauchen auch diese Geistes- und Seelenkräfte regelmäßig STÄRKUNG & PFLEGE. Wenn ich den Kräften in Dir, die offenbar alle Erklärungen immer noch schlechter verstehen, nicht sage, dass sie mmangelhaft und defekt und sonst sowas sind, sondern wenn ich ihnen sage, dass sie großartig sind und sich supoer entwickeln werden, dann kannst Du sofort nicht nur eine Verbesseruzng der Lebensfunktionen dieser Kräfte messen sondern eine Verbesserung aller Lebensfunktionen. Solche Probleme löst jedes Kind in der Ich-kann-Schule im handumdrehen: Es stellt sich eindeutig auf die Seite seiner geschwächten Talente, es achtet sie und spricht ihnen seine Anerkennung aus, es interessiert sich lebhaft für ihre gute Entwicklung, es ermutigt und bestärkt sie, es malt sich für sie ihre gute Zukunft aus, es glaubt an sie und mehr desgleichen. Und Du kannst oft schon in Minuten einen ganz anderen Menschen erleben: zuvor verklemmt und verzweifelt und nun, gelöst und die ersten Erfolge genießend und begierig noch mehr Wachstum seiner Kräfte zu erleben. Du brauchst also nur Deine geschwächten Kräfte zu stärken - sie sind nur für eins auf dieser Welt: ALLES FÜR DICH ZU TUN. Und das tun sie so, wie DU sie für ihre Aufgabe stärkst. Ich freue mich auf Deine Erfolge. Franz Josef Neffe

Einegntlich schon, aber besser ist, du lässt es dir 3 oder4 mal von ihm erklären und dann von jemand anderem, vielleicht liegt es einfach nur an der Weise wie der das erklärt das du das nicht verstehst.

Leider kommt dann die ganze Klasse nicht weiter, nach dem 2 oder3 Mal musst du dich selbst drum kümmern

kommt drauf an...1-2mal nachfragen ist schon ok...bist du dann aber der einzige der es nicht rafft, würde ich mir gedanken machen

Er kann dir Stützen an die Hand geben, mit denen Du es Zuhause erarbeitest. Aber er kann nicht eine ganze Stunde mit der Erklärung einer Frage zubringen.

Das kommt auf die Schulform an. Wenn du auf die Realschule gehst oder gar auf ein Gymnasium dann bist du definitiv fehl am Platze.

einige Male versuchen sollte es der Lehrer schon, bzw. Deine Fragen beantworten, wenn Du was nicht verstehst.

Aber eine Garantie, daß Du es verstehen mußt, kann Dir niemand geben. Wenn man das von Lehrern verlangen wollte, dürfte es keine Sitzenbleiber oder auch nur leistungsschwache Schüler geben.

...das is´sein Job. ;-)

(und wenn er den einigermaßen gut macht, solltest du auch nicht allzu oft nachfragen müssen....)

nein. der hat seinen lehrplan und der wird stramm durchgezogen. alternative: nachhilfe oder schülerhilfe.

Ja wenn er ein guter Lehrer ist

nein, das wäre schon etwas zuviel verlangt

Was möchtest Du wissen?