Muss ein Kind Steuern bezahlen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein glückliches Kind (materiel gesehen), was soviel Vermögen hat, das schon mehr als 9.191,- euro Kapitalerträge anfallen.

wenn es denn über diesen Betrag hinaus geht, kostet es aber auch Kirchensteuer, oder die Eltern müssen den Austritt bei der Kirche erklären (für das Kind) udn dem Kind, dass damit die Konfirmationsgeschenke entfallen.

wenn ein kind so viel geld hat, dann kann es sich doch so gut wie alles leisten.. also auch kein grund sich konfirmieren lassen ;)

0
@19Rebell99

Nichts zwingend, für eine Verfügung über Kontenguthaben ist ggf. die Zustimmung des Ergänzungspflegers nötig (sonst wird nämlich u. U. nicht anerkannt, dass es eone eigene Steuerpflicht gibt). Über das Konfirmationsgeld kann im Zuge des Taschengeldparagraphen selbst bestimmt werden.

0

keine Vermutung - die Kirchensteuer muss auf Zinserträge gezahlt werden. ABER aktuell wird die nicht direkt von den Banken automatisch abgeführt, sondern man muss denen entweder sagen "führt die Kirchensteuer gleich mit ab" oder wirklich eine Steuererklärung machen SOLLTE der Zinsertrag den Freibetrag übersteigen wo diese nachträglich abgeführt werden. Wobei es eher ungewöhnlich ist (in den meisten Haushalten) dass bei minderjährigen schon der Freibetrag ausgeschöpft wird (bis zu 801 € Erträge (aus Zinsen, Renditen, Dividenden etc etc) darf man bekommen ohne was zahlen zu müssen. Aber auch nicht vergessen dass der Freibetrag auch bei der Bank angegeben werden muss (sonst auch in der Steuererklärung angeben)

Dann sollte das 13 jährige Kind die Eltern überzeugen, austreten zu dürfen, um den Kirchen nicht noch mehr Geld, als sie eh schon kriegen, hinterherzuschmeißen, da man, sofern man über dem Freibetrag ist, auch Steuern zahlen muss. Auf jeden Fall sollte man einen Freistellungsauftrag bei der Bank einrichten, man will ja nicht Steuern zahlen, wenn man es gar nicht muss ;-). Um tatsächlich Steuern zahlen zu müssen, braucht man aber schon sehr viel Geld. Ich habe z.B. fünfstellige Ersparnisse, aber musste bisher keinen einzigen Cent an Steuern für meine Zinsen zahlen, da selbst das unter dem Freibetrag liegt.

Alternativ gäbe es die Möglichkeit, bis zum 14. Geburtstag zu warten, ab dann darf man, auch ohne Einverständnis der Eltern, aus der Kirche austreten (Gilt soweit ich weiß für alle Bundesländer außer Bayern; dort muss man bis zur Volljährigkeit warten).

Was möchtest Du wissen?