Muss ein Kind mit Neurodermitis beim Schulschwimmen mitmachen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mit einem ärztlichen Attest ist das ohne weiteres möglich, ohne Attest natürlich nicht.

Ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist, wegen Neurodermitis nicht am Schwimmunterricht teilzunehmen. Es kommt hier natürlich stark auf die individuellen Krankheitsverhältnisse an.

Also ich habe einen Sohn, der Neurodermitis hat. Es gibt sogar Ärtze, die Chlorwasser empfehlen. Mein Sohn liebt es ins Hallenbad zu gehen und ich habe nie eine Verschlimmerung der Neurodermitis danach bemerkt. Wenn überhaupt dann kann ich sagen, dass ich eher den Eindruck hatte, dass seine Neurodermitis dadurch besser wurde. Mann sollte danach natürlich gut eincremen.

Also man kann nicht generell sagen, dass das Chlorwasser schlecht bei Neurodermitis ist. Es gibt viele, die berichten, dass es ihnen sogar gut tut. Es gibt einige Untersuchungen, die belegen, dass stark verdünnte Chlorbleiche helfen kann die Symptome zu mildern. Das ist aber wohl von Mensch zu Mensch verschieden.

Wenn dir ein Arzt ein Attest ausschreibt, dass es schlecht für seine Neurodermitis ist, dann ist das aber kein Problem. Ob das jeder Arzt machen wird weiß ich nicht. Wie gesagt hat unser Hautarzt sogar gemeient, dass das Chlorwasser sogar einen positiven Effekt haben kann, wenn man die Haut danach gut einschmiert.

Wenn ein Arzt Dir attestiert, dass Dein Sohn am Schwimmen nicht teilnehmen soll, wird das wohl möglich sein.

Ansonsten stellen sich die Schulen auf den Standpunkt:

"Eine Hautverschlechterung tritt in der Regel nicht auf, wenn das Chlorwasser sorgfältig vor den o.g. Hautpflegemaßnahmen abgeduscht wird."

(s.:http://www.schule-bw.de/schularten/sonderschulen/sonderschultypen/sfk/neurodermitis/neurodermitis.html)

Ein Attest vom Arzt reicht. Und ich glaube nicht das man irgendwie verhindern kann ,dass das Chlor in die Haut zieht, vor allem dann nicht wenn das Kind über eine Stunde im Chlorwasser schwimmt. Da hilft auch dann das gründliche abduschen nicht mehr. Das Chlor ist auch eigentlich nicht das schädliche, sondern eher das was durch Chlor und Urin ensteht.

0

Rechtlich durchsetzen? Da sollte es doch bestimmt ausreichen, mit dem Lehrer zu sprechen oder ein aerztliches Attest einzureichen.

Genau das würde ich auch sagen.. Eine Krankschreibung reicht vollkommen aus. Musste ich auch mal amchen.. LG Kathy

0

Wie und wo soll Dein Kind sonst schwimmen lernen?

Ich halte dieses Können für die weitere Kindesentwicklung für unverzichtbar, es sei denn medizinisch ist ernsthaft davon abzuraten, weil es keine ausreichende Schutzbehandlung vor und nach dem Schwimmen gibt.

Schwimmen kann man auch in einem Natursee lernen.

0
@Xiphoid

Kann "man" ja. Aber kommt das auch für Sandmann in Frage? Vielleicht hilft uns noch ein Link auf Schwimmschulen am Natursee.

0

ein attest vom arzt reicht

Was möchtest Du wissen?