Muss ein Jugendlicher der bei seiner Oma lebt das Pflegegeld was seine Oma bekommt wenn er auszieht zurück zahlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich nehme an, DU lebst als Pflegekind bei deiner Oma, die für dich Pflegegeld nach SGB VIII erhält für deinen Unterhalt?

Dieses Geld muss nicht zurück gezahlt werden für den Zeitraum, wo Anspruch bestand und du dort gelebt hast.

Wenn du nicht mehr dort lebst, besteht kein Anspruch und eventuell überbezahltes Geld muss zurück gezahlt werden (Der Anspruch auf Pflegegeld entfällt grundsätzlich, wenn du dich länger als 6 Wochen nicht in dem Haushalt aufhältst, der das Pflegegeld bekommt).

Wenn du eigenes Einkommen hast (Ausbildungsgehalt zB) wird es auf den Anspruch auf Pflegegeld angerechnet.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Pflegegeld ist für deine Oma, die sich damit Hilfe zukaufen kann. Sie kann darüber entscheiden, wie sie es verwendet. Das hat also mit dir nichts zu tun. Solange sie einen Pflegebedarf hat, wird sie das Pflegegeld bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von passaufdichauf
15.02.2016, 08:01
Solange sie einen Pflegebedarf hat

Den Pflegebedarf hat hier niemand. Die Oma versorgt den Enkel aufgrund eines Hilfeplans des Jugendamtes und bekommt dafür Pflegegeldzahlungen nach SGB VIII, nicht XII.

1

Nein, das muss er nicht. Und deine Oma auch nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?