Muss ein Hund jedes Jahr geimpft werden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sorry, mir stellen sich bei diesen unkompetenten antworten hier gerade die haare zu berge. es ist richtig, daß die meisten tollwutimpfstoffe mittlerweile für 3 jahre zugelassen sind, ob deine gültig ist oder nicht kommt darauf an, was dein TA dir ins buch eingetragen hat. auf eine gültige tollwutimpfung bei hunden sollte zum schutz des hundes vor amtsrechtlichenübergriffen und für auslandsreisen geachtet werden. staupe und parvo sind wichtige impfungen, dagegen sollte jeder welpe grundimmunisiert werden, alles andere was danach folgt ist überflüssig. der zwingerhusten impfstoff ist für die füße, denn er shützt nur gegen einige erreger und nicht gegen alle. leptospirose impfungen sollten, wenn überhaupt im frühjahr geimpft werden, da sie nur ein halbes jahr anhält,..... zum thema impfen gibt es mittlerweile sehr viele infos, man sollte sich einfach mal schlau machen. es gibt mittlerweile auch zig tierärzte, die gleicher meinu7ng sind und gegen das jährliche vollimpfprogramm wettern. wer sich informieren möchte, dem empfehle ich http://www.haustierimpfungen.de und wer sich mit einem tierarzt unterhalten und beraten lassen möchte, dem empfehle ich Dr. Nennstiel in Dreieich. ich frage mich, wieso sich jeder gründlichst informiert, bevor er sich ein neues auto kauft sich verschiedene händler, modelle,... anschaut unabhängige meinungen einholt,... und bei der eigenen gesundheit und der gesundheit der eigenen tiere sich auf hören sagen von menschen verläßt, die a ihr geld mit diesem zeugs verdienen und b deren ausbildung von jenen gesponsort wird, die die impfstoffe herstellen. gerade hier, denn die gesundheit ist unser höchstes gut und um einiges wichtiger als ein neues auto, sollte man sich doch erst einmal schlau machen. manchmal verstehe ich die menschheit einfach nimmer, wie kann man nur so naiv und blauäugig sein? auf der einen seite auf meinungsfreiheit etc. bestehen und auf der anderen seite wie schafe einem leithammel hinterherrennen ohne selbst zu denken?

Ich kann jedem Tierhalter das Buch von Frau Dr. vet. Jutta Ziegler "Hunde würden länger leben wenn....) empfehlen (übrigens auch für Katzenbesitzer). Diese Tierärztin klärt gründlich über die überflüssigen Impfungen in ihrem Buch auch. Leider sehen die Tierärzte in erster Linie das Geld und nicht das höchste Wohl des Tiere. -LEIDER-

Kleiner NAchtrag: Übrigens kann man Haustiere auch kinesiologisch testen lassen, ob bzw. welche Impfungen das Tier benötigt.

0

Bei der Tollwut kommt es auf den Impfstoff an. Bei uns ist jährliche Tollwut und Leptospirose Impfung angesagt. Staupe, HCC, Parvovirose im 3 Jahresrythmus. Außerdem regelmäßiges entwurmen. Es ist im Endeffekt biller, vorzubeugen als wenn der Hund dann krank wird.

Welche Impfungen für mein Pferd und meinen Esel?

Hallo:)

Es steht bald der Termin zum Nachimpfen an. Ich frage mich welche Impfungen wichtig und nötig sind. Mein Pferd wurde letztes Jahr Tetanus, Influenza und Tollwut geimpft. Da ich es erst letztes Jahr (nach dem Impfen) gekauft habe, weiß ich nicht ob ich wieder das gleiche Impfen lassen soll. Es gibt außerdem noch die Herpes Impfung. Ich habe einen Artikel über das Thema Impfstoffe in der Juni Cavallo-Ausgabe gelesen. Dort steht:

Eine Tetanus Impfung ist nicht unbedingt alle zwei Jahre nötig. Man soll einen Antikörpertest machen lassen und dann entscheiden ob wieder eine Impfung nötig ist.

Die meisten Influenza-Impfstoffe sind nicht aktuell genug und die Impfung muss halbjährlich gemacht werden.

Es gibt 5 verschiedene Typen von Herpes. Für die 1. gibt es einen Impfstoff, doch fast 80 % aller Pferde haben das Herpesvirus.

Die Tollwutimpfung soll drei Jahre halten.

Tetanus-Influenza Impfstoffe kombiniert sind nicht sehr wirksam.

Ich frage mich was ich impfen lassen soll und ob ich impfen lassen soll. Wir wohnen in einer ländlichen Gegend, wo man am Abend auch mal einem Fuchs begegnen kann. Ist dann eine Tollwutimpfung sinnvoll und ist sie jetzt schon sinnvoll? Soll ich lieber einen Antikörpertest machen lassen und dann entscheiden ob ich Tetanus impfen lassen soll? Ist eine Influenza Impfung rentabel? Soll mein Esel (Senior, über 30) alle 4 geimpft bekommen, da er ja schon so alt ist? Kann er vom impfen irgendwelche Nebenwirkungen oder Schäden davontragen?

Ich bedanke mich ganz herzlich für alle Antworten:)

LG Kasimir99

...zur Frage

Tollwutimpfung trotz Erkältung?

Hallo zusammen,

Ich habe derzeit eine Erkältung (recht stark, gestern noch mit Fieber).
Ich habe am Freitag einen Impftermin für die Tollwut Impfung (aufgrund einer Reise nach Malaysia in 4 Wochen).
Ich sollte also schon hin, da die Impfung 3 mal geimpft werden muss und das innerhalb 3 Wochen.
Was sagt ihr? Kann ich mit der Erkältung am Freitag zum impfen?

Danke

...zur Frage

Welpe erste Impfung?

Mein Hund muss morgen das erste mal Impfen sie ist 12 Wochen alt. Wie teuer ist dass? Kann man da auch Impfungen weglassen ein paar Impfstoffe sind doch sicher nur Geldmacherei vom Tierarzt. Danke für die Antworten

...zur Frage

Ist eine Wurmkur direkt nach dem Impfen meines Hundes in diesem Fall gut?

Mein Golden Retriever ist 4 Monate alt. Sie wurde heute geimpft. Allerdings stellte sich heute heraus (zu hause nach der Impfung) Das Sie Spülwürmer hat. Diese fanden wir in Ihrem Kot mit schon ca. 10 - 15 cm.

Können wir ihr schon eine Wurmkur verabreichen. Oder ist dies zu schädlich für den Hund. Das Problem wir haben 2 Kinder und noch einen 9 Monaten alten Hund.

Hoffe mir kann da weitergeholfen werden.

LG

...zur Frage

Impfkosten Hund

Hallo, bekomme in 2-3 Wo. meinen Beagle-Welpe. Ich wollt mal Fragen wieviel die wichtigsten Impfungen bzw. 'Anfangsbehandlungen' kosten. Wenn ich meinen Hund bekomme ist er schon entwurmt, gechipt und geimpft. Wie oft und was geimpft wurde weiß ich grade leider nicht, aber wir sollen wenn er 12 Wo. alt ist noch ieine Impfung machen, ich vermute mal eine Nachimpfung oder so?

Jetzt ist halt die Frage wieviel sowas den ungefähr kostet. Und wie oft muss ich im Jahr meinen Hund impfen lassen? Ich denke man muss ja auch mal was auffrischen wie bei uns z.B. die Tetanus-Impfung.

LG und danke für hilfreiche Antworten! :)

...zur Frage

Impfungen bei Hund und Mensch

Guten nachmittag!

Mir ist aufgefallen, dass Hunde impfungen total schlecht verkraften, wenn sie noch jung sind und auch, dass diese Stoffe nicht wirklich zuverlässig wirken.

Meine Freundin hat sich einen CHi-Welpen geholt und der war nach einer Impfung sowas von schlapp (16 Wochen alt) und das ganze 3 Tage!

Eine Bekannte hat mir auch erzählt, das die Züchterin, woher sie ihre 2 Hunde hat einmal 2 Welpen aus einem WUrf durch die Grundimmunisierung verloren hat.

Mir selbst, und auch schon vielen anderen die ich kenne, ist es auch passiert, dass der Hund trotzdem erkrankt ist, an einer Krankheit gegen die er Geimpft ist

Nach dem Buch "Hunde würden länger leben, wenn..." habe ich mich jetzt entschlossen nicht mehr impfen zu lassen.

Aber meine Frage: Wieso diese unterschiede?

Ich habe noch kein Kind erlebt, welches nach einer impfung schlapp war oder gar gestorben ist.. oder an einer Krankheit erkrankt ist, gegen die es geimpft wurde

Und warum sind soviele Menschen noch für impfen beim Hund, wenn das doch alles reiner schwindel ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?