Muss ein Hund jedes Jahr geimpft werden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sorry, mir stellen sich bei diesen unkompetenten antworten hier gerade die haare zu berge. es ist richtig, daß die meisten tollwutimpfstoffe mittlerweile für 3 jahre zugelassen sind, ob deine gültig ist oder nicht kommt darauf an, was dein TA dir ins buch eingetragen hat. auf eine gültige tollwutimpfung bei hunden sollte zum schutz des hundes vor amtsrechtlichenübergriffen und für auslandsreisen geachtet werden. staupe und parvo sind wichtige impfungen, dagegen sollte jeder welpe grundimmunisiert werden, alles andere was danach folgt ist überflüssig. der zwingerhusten impfstoff ist für die füße, denn er shützt nur gegen einige erreger und nicht gegen alle. leptospirose impfungen sollten, wenn überhaupt im frühjahr geimpft werden, da sie nur ein halbes jahr anhält,..... zum thema impfen gibt es mittlerweile sehr viele infos, man sollte sich einfach mal schlau machen. es gibt mittlerweile auch zig tierärzte, die gleicher meinu7ng sind und gegen das jährliche vollimpfprogramm wettern. wer sich informieren möchte, dem empfehle ich http://www.haustierimpfungen.de und wer sich mit einem tierarzt unterhalten und beraten lassen möchte, dem empfehle ich Dr. Nennstiel in Dreieich. ich frage mich, wieso sich jeder gründlichst informiert, bevor er sich ein neues auto kauft sich verschiedene händler, modelle,... anschaut unabhängige meinungen einholt,... und bei der eigenen gesundheit und der gesundheit der eigenen tiere sich auf hören sagen von menschen verläßt, die a ihr geld mit diesem zeugs verdienen und b deren ausbildung von jenen gesponsort wird, die die impfstoffe herstellen. gerade hier, denn die gesundheit ist unser höchstes gut und um einiges wichtiger als ein neues auto, sollte man sich doch erst einmal schlau machen. manchmal verstehe ich die menschheit einfach nimmer, wie kann man nur so naiv und blauäugig sein? auf der einen seite auf meinungsfreiheit etc. bestehen und auf der anderen seite wie schafe einem leithammel hinterherrennen ohne selbst zu denken?

Ich kann jedem Tierhalter das Buch von Frau Dr. vet. Jutta Ziegler "Hunde würden länger leben wenn....) empfehlen (übrigens auch für Katzenbesitzer). Diese Tierärztin klärt gründlich über die überflüssigen Impfungen in ihrem Buch auch. Leider sehen die Tierärzte in erster Linie das Geld und nicht das höchste Wohl des Tiere. -LEIDER-

Kleiner NAchtrag: Übrigens kann man Haustiere auch kinesiologisch testen lassen, ob bzw. welche Impfungen das Tier benötigt.

0

Bei der Tollwut kommt es auf den Impfstoff an. Bei uns ist jährliche Tollwut und Leptospirose Impfung angesagt. Staupe, HCC, Parvovirose im 3 Jahresrythmus. Außerdem regelmäßiges entwurmen. Es ist im Endeffekt biller, vorzubeugen als wenn der Hund dann krank wird.

Was möchtest Du wissen?