Muss ein Gericht die Schuld 100%ig beweisen oder reichen 90% + GLAUBEN DES RICHTERS aus?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Normalerweise muss das Gericht gar nichts beweisen, sondern Rechts- und Staatsanwältin müssen das.

Wenn es keine eindeutige Beweislage gibt, dann verurteilt das Gericht auch nicht. Wobei es natürlich immer wieder Justizirrtümer gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es reicht wenn ein Einzelrichter überzeugt ist, dass der Täter von der Staatsanwaltschaft überführt wurde.

Wenn dem Angeklagten das nicht passt, kann er ja in die Berufung gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gericht beweist nicht die Schuld.

Nach dem alle Indizien, Beweise und Zeugen gehört und gesehen worden sind, kommt das Gericht zu Schlussfolgerungen aus Überzeugung heraus. Die Überzeug kommt daher, weil das Gericht frei darin ist, den einzelnen Beweisen eine Bedeutung zuzumessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Richter entscheidet. Manchmal auch bei 65 Prozent.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Gericht 100 % der Schuld beweisen müsste, dann gebe es nicht so viele Unschuldige die im Gefängnis sitzen und wo sich dann meist im Nachhinein reusstellt, daß ein Fehlurteil gefallen ist.

Ein Gericht muß einfach nur von der Schuld überzeugt sein um jemanden schuldig zu sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gericht muss sich vor niemandem rechtfertigen, sondern der Angeklagte/der Staatsanwalt muss das.

Die Schuld muss zweifelsfrei festgestellt werden, sonst muss für den Angeklagten entschieden werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns sowas wie um Mord geht muss die Beweislage 100%ig nachgewiesen werden , da reicht nicht gehört , nach Bauchgefühl , oder irgendein Zeuge ders 300m vom Balkon gesehen hat

Aber bei nem kleinen Diebstahl ,oder Körperverletzung und mit Vorstrafen kann der Richtiger auch nach seinen Gefühl gehen ... der Richter hat mich gefragt wieso hast du ihn geschlagen , ich sagte er hat mich zu erst geschlagen das war Notwehr , er guckt in meine Akte und sieht nur Körperverletzungen und sagt aha ich seh hier ein Muster :D .. obwohl der Typ den ersten Punch gegeben hat und ich im Recht war hat er mir nicht geglaubt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
antwortbittejap 29.10.2016, 22:56

Und dann wurdest du unschuldig verurteilt oder was?

Das Verhalten das Richters ist höchst fragwürdig oder die Sache mit dem Gericht ist schlichtweg erfunden.

1

Was möchtest Du wissen?