Muß ein beglaubigtes Testament vorgelesen werden, und was ist, wenn eine Seite 2mal vohanden ist?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine Testamentseröffnung muss nicht zwingend durch Vorlesen eines Testaments vonstatten gehen. Vielmehr werden die Betroffenen oft schriftlich vom Inhalt des Testaments durch das Nachlassgericht unterrichtet.

Mehr Infos findest Du hier:

http://www.erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/erbschaft/erbschaft_05.html

Zu der zweiten Frage wäre eine Antwort reine Spekulation. Was ist ein "wichtiger Satz"?

Bei unklarem Inhalt ist ein Testament auszulegen. Entscheidend ist, was der Erblasser wirklich wollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?