Muss ein Azubi in Elterlicher Wohnung zusätzlich GEZ bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zur Gebührennpflicht gehören 3 Voraussetzungen:

  1. eigener Haushalt oder vergleichbar, also z.B. das eigene Zimmer im elterlichen Haushalt

  2. eigene Geräte - logisch (muß nicht Eigentum sein, Besitz genügt)

  3. eigenes Einkommen über EUR 291,00, ist bei AZuBis meistens gegeben

Ist das erfüllt, geht's los mit der Anmelde- und Gebührenpflicht. Bei BaFöG, Hartz IV und einigen anderen Gründen kann man allerdings von der Gebührenpflicht (nicht von der Anmeldepflicht!) befreit werden.

Ein Detail noch: falls Du nur Computer und/oder Radio hast, kostet's Dich nur EUR 5,76 im Monat, mit Fernseher EUR 17,98 (Fernseher allein auch 17,98). Und falls Du über den Computer mit DVB-T-Stick oder mit TV-Karte fernsiehst, wird der Computer zum vollwertigen Fernseher, kostet also auch EUR 17,98. Das ist aber das Maximum, selbst wenn Du dann noch 5 Fernseher ins Zimmer stellst ....

So wie's aussieht, mußt Du leider 'ran.

Alles klar?

Im gemeinsamen Haushalt muss nur einer zahlen !

Was möchtest Du wissen?