Muß ein Arztbrief an den Patienten ausgehändigt werden?

4 Antworten

Wenn ein Bericht noch nicht fertig ist, dann kann er auch nicht susgehändigt werden. Ansonsten habe ich alle Briefe ohne nachzufragen automatisch direkt in die Hand bekommen, das war nie ein Problem.

ja, schließlich geht es um dich. ich hab es mir zur angewohnheit gemacht,alles bei mir zu archivieren.(sammeln)sämtliche befunde. die kann ich dann mitnehmen wohin ich sie brauche. auch meine röntgenbilder. ich unterschreibe halt, daß ich sie zurückgeben muß. und nehm sie mit nach hause. es wird nicht unterschrieben wann ich sie zurückgebe muß. :-)))

Jeder Patient hat ein Recht auf Einsicht in diese Dokumentation, ohne dass er ein besonderes Interesse erklären muss. Das Einsichtsrecht erstreckt sich nach der Rechtsprechung und dem ärztlichen Berufsrecht nicht auf den Teil der Dokumentation, der subjektive Eindrücke und Wahrnehmungen des Arztes enthält. Aus datenschutzrechtlicher Sicht wird die Auffassung vertreten, dass nach dem Bundesdatenschutzgesetz auch dieser Teil der ärztlichen Aufzeichnungen zu offenbaren ist.

Um sein Einsichtsrecht wahrzunehmen, kann der Patient einen Arzt oder eine sonstige Person seines Vertrauens mit der Einsicht beauftragen. Patienten können Kopien der Dokumentation von dem behandelnden Arzt oder Krankenhaus anfordern, die in angemessener Zeit erstellt werden müssen. In der Regel hat der Patient die Kopierkosten zu tragen. Das Einsichtsrecht bezieht sich auch auf Befunde und Röntgenbilder. Der Patient kann sich Röntgenbilder ausleihen, muss sie aber zurückgeben. Bei einem Arztwechsel lassen sich dadurch Doppeluntersuchungen und damit verbundene Belastungen und Kosten vermeiden. Das Einsichtsrecht kann in Ausnahmefällen eingeschränkt sein, unter anderem, wenn Rechte anderer in die Behandlung einbezogener Personen (z.B. Angehörige, Freunde) berührt werden. Diese Einschränkung ist vom Arzt zu begründen. Nach einer Behandlung im Krankenhaus wird in der Regel ein "Arztbrief" an den weiterbehandelnden (Vertrags-)Arzt ausgestellt. Patienten haben das Recht, auch diesen Arztbrief einzusehen und zu bestimmen, wer ihn erhält.

http://www.finanztip.de/web/abc-der-krankenkassen/patientenrecht2.htm#5

Besser hätte man das nicht sagen können.

Auch ich kam vor kurzem aus der Reha raus, und die Ärztin wollte den mir auch nicht geben, habe mich aber auf das Recht der Krankenakteneinsicht (aber nicht auf ihre persönlichen Notizen) berufen. Da der Arztbrief noch nicht geschrieben war, wurde der mir zugeschickt/ gegen Bezahlung von 2 Euro.

0

Darf ein Arzt einen Patienten eine Krankschreibung ausstellen, ohne diesen genau zu untersuchen?

Also wenn der Patient seine Beschwerden schildert und der Arzt die Arbeitsunfähigkeitsbscheinigung ausstellt, ohne den Patienten zu untersuchen. Darf er das?

...zur Frage

Sind MRT Befund und Bilder bei stationären Behandlung an Patienten auszuhändigen?

Hallo,

müssen die Krankenhäuser auf Verlangen die Befunde (in Kopie) z.B. bei MRT Kernspintomographie die Bilder den Patienten (gesetzlich versichert) aushändigen? Oder kriegt man die nicht ausgehändigt?

Für eine Antwort bin ich sehr dankbar..

...zur Frage

Muss ein Arzt auf Verlangen alle Unterlagen eines Patienten herausgeben oder sogar vernichten?

Hallo, darf man als Patient von einem Arzt verlangen (z.B. ein Psychologe), dass er einem alle Unterlagen von sich zeigt (z.B. als Kopie) oder darf man sogar die Vernichtung / Löschung selbiger verlangen? Wie sieht es da rechtlich aus?

Vielen Dank! :)

...zur Frage

Freie Arztwahl: Hat ein Arzt auch eine Patienten-Wahl?

In Deutschland hat man als Patient eine freie Arztwahl, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84rztliche_Behandlung#Freie_Arztwahl . Das heißt, wenn der Patient mit seinem Arzt nicht klarkommt, kann er beim nächsten Mal zu einem anderen gehen.

Gilt das auch für den Arzt? Wenn der Arzt nicht mit dem Patienten klarkommt, darf er ihn dann für einen zukünftigen Besuch zu einem anderen Arzt schicken bzw. die Behandlung verweigern?

...zur Frage

Was bedeutet Vorläufiger Arztbrief?

Hatte einen Unfall und nach dem Krankenhaus-Aufenthalt eine Artztbrief mitbekommen auf dem Quer drüber steht: "vorläufiger arztbrief".

Muss ich -als Patient- den Kompletten Arztbrief selber anfordern oder bekommt den mein Hausarzt AUTOMATISCH zugesand... ?

...zur Frage

Ich kann nicht mehr , will aber nicht in die Psychiatrie - was kann ich machen?

Ich kann nicht mehr, mir gehts total schlecht und das schon seit Monaten. Ich hab schon 2 Tavor (Beruhigungstabletten) genommen, aber mir gehts trotzdem immer noch schlecht und will endlich tot sein.

Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?